So wiord der Hund zur Kunst und die Katze zum Sammlerstück
Benefiz-Aktion Tierporträt - viele Bilder fanden ein neues Zuhause

Anne Schoel - Carlo und Rüdiger
5Bilder

Bereits 2016 war die erste „Benefiz-Aktion Tierporträt“ im Rahmen der „animalia 3“ ein voller Erfolg. Zahlreiche Besucher strömten ins Kunst- und Galeriehaus an der Lohrheidestraße in Wattenscheid, um sich die vielfältigen Porträts der Hunde, Katzen und Pferde anzuschauen.
Am 01.12.2018 startete nun die zweite Auflage der „Benefiz-Aktion Tierporträt“, ein weiteres Mal kombiniert mit der „animalia“ im Kunst- und Galeriehaus des Kunstkreises Wattenscheid e.V.
Erneut hatten Tierhalter die Gelegenheit, ein Porträt ihrer zumeist vierbeinigen Hausgenossen zu beauftragen. Herangehensweise und Technik der Porträts blieben den Künstlern freigestellt.

Wer über die Benefiz-Aktion Tierporträt spricht, wird zunächst über Hunde sprechen müssen. Denn auch in diesem Jahr stehen Hunde bei den beauftragten Tierporträts in der Beliebtheitsskala ganz oben. Denn:  „Wenn es keine Hunde gäbe, möchte ich nicht leben.“  (Arthur Schopenhauer)
Und auch Künstler haben sich oft und gern zu Haustieren geäußert. Ein Beispiel unter Vielen ist Pablo Picasso:
„Ein Hund entscheidet sich einmal für den Rest seines Lebens. Er fragt sich nicht, ob er wirklich mit uns alt werden möchte. Er tut es einfach. Seine Liebe, wenn wir sie erst verdient haben, ist absolut.“
Aber auch Katzen sind rücksichtsvolle und aufmerksame Gesellschafter, wie man sie sich nur wünschen kann.
Leonardo da Vinci sah das so: "Auch das kleinste Katzentier ist ein Meisterwerk." -

Und so war es sicherlich für die Künstlerinnen und Künstler der Benefiz-Aktion eine spannende Aufgabe, nicht nur auf den Wiedererkennungswert bei ihrer Arbeit nach Fotovorlage zu zielen, sondern auch etwas vom jeweiligen Charakter des Tieres zu erspüren und darzustellen, ganz gleich, ob Hund, Katze, Pferd oder Fisch. Den 39 Künstlerinnen und Künstlern ist es dabei gelungen, Unikate zu schaffen, die einen hohen Anschauungs- und Erinnerungswert für die jeweiligen Tierhalter darstellen können.
Bei aller Perfektion in der Darstellung, haben es die Künstlerinnen und Künstler der Benefiz-Aktion geschafft, der künstlerischen Interpretation einen Raum zu belassen. Schliesslich ist ein Bild von einem Hund immer ein Bild von einem Hund – und nicht der Hund selbst. Bild bellt nicht, Bild beisst nicht und Bild - ist auch sonst pflegeleicht.

Die Ausstellung ist noch bis zum 16. Februar 2019 zu sehen im
Kunst- und Galeriehaus, Lohrheidestraße 57, 44866 Bochum-Wattenscheid
Öffnungszeiten: Di. – Do. 17.30 – 20.00 Uhr, Sa. 12.00 – 17.00 Uhr, So. 11.00 – 15.00 Uhr.
Während der Weihnachtsferien vom 21.12.2018 bis 06.01.2019 bleibt die Ausstellung geschlossen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen