Filmvorführung zeigt die Geschichte der Steinkohle

4Bilder

Über 100 Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung des Landtagsabgeordneten Serdar Yüksel zur Filmvorführung der Dokumentation "Die Steinkohle" in die Wattenscheider Stadthalle. Der Film entstand in Kooperation der Sender ZDF und Arte und beleuchtet die jahrhundertelange Geschichte der Steinkohleförderung in Europa.

Am 21.12.2018 stellte mit der Zeche Prosper - Haniel in Bottrop das letzte Bergwerk in Deutschland seinen Betrieb ein. Doch das Erbe der Steinkohle wird noch sehr lange fortwähren, wie Serdar Yüksel in seiner Begrüßung betonte: "Nicht nur der Förderturm der Zeche Holland, der derzeit saniert wird, soll uns in Wattenscheid an die enge Verbindung des Ruhrgebiets mit der Kohle erinnern. Wir alle haben in unseren Familien und Nachbarschaften Menschen, die tagtäglich "unter Tage malocht" haben. Somit gehört die Kohle zu unser aller Leben."

Auch Prof. Stefan Brüggerhoff, der Direktor des Bochumer Bergbau-Museums stellte in seinem Einführungsvortrag die Bedeutung der Kohle für das Ruhrgebiet und ganz Europa heraus: Die Kohle sei Ursache für Kriege, für Frieden und nicht zuletzt für die Entwicklung der modernen Industriegesellschaft. Die Geschichte Europas der letzten Jahrhunderte sei ohne die Kohle kaum zu erzählen, so Prof. Brüggerhoff.

Der Film wurde in Kooperation mit dem Märkischen Kino gezeigt, das von Schülerinnen und Schülern verantwortet wird und regelmäßig Filmvorführungen in Wattenscheid anbietet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen