Wattenscheid / Adventsmarkt der Möglichkeiten Zukunftssichernder Plan gescheitert / Lasst Worten Taten folgen!

Adventsmarkt der Möglichkeiten 2013 / Impressionen
2Bilder
  • Adventsmarkt der Möglichkeiten 2013 / Impressionen
  • Foto: Norbert Philipp
  • hochgeladen von Heike Kreitschmann

Das war der Plan: Dauerhaft sollte ein Wattenscheider Adventsmarkt mit richtungsweisenden, kulturellen Schwerpunkten in der Innenstadt etabliert werden. Kultur von allen für alle, so die Zielsetzung der Veranstalter. Dabei setzten die Macher auf die beteiligten Vereine und Verbände, die zusammengenommen, neben den beiden großen Kirchen, fast die gesamte Wattenscheider Bildungs-, Erziehungs-, Heimat und Kulturlandschaft abbildete.

Das ist die Realität: Mit ihrem Anliegen, die erfolgreiche Veranstaltung im Adventszeitraum im Innenstadtbereich der alten Hellwegstadt finanziell zukunftssicher zu gestalten, ist gescheitert, so Kreitschmann (Kunst4tel), Dambrowske (Wattenscheider für Wattenscheid) und Philipp (Evangelische Gemeinde). Das Ziel, ausreichende Mittel für die Weiterentwicklung der Veranstaltung über das im März d.J. stattfindende Stadtwerke-Sponsoraktion zu akquirieren, wurde verfehlt. Nicht ohne Folgen. „Zwar wird es in diesem Jahr natürlich noch einen Markt geben, jedoch ist dessen weitere Zukunft ungewiss“, erklärt Heike Kreitschmann.

Haben die Wattenscheider Bürger, die sich jedes Jahr auf das Adventsevent freuen, den Mehrwert für ihre Stadt nicht erkannt?
„Fast scheint es so“, resümiert Heike Kreitschmann. „Ein solcher Markt gehört nicht nur besucht, sondern auch aufmerksam gepflegt. Dieses kann nicht nur durch wenige Einzelne geschehen, sondern durch die Gesamtheit der Wattenscheider Bürger. Ein Klick beim Stadtwerke-Voting wäre in der Tat sehr wichtig gewesen.“ Norbert Philipp von der Evangelischen Kirchengemeinde fügt hinzu, dass die Hütten über das Jahr jeder gemeinnützigen Veranstaltung in Wattenscheid gegen Kostenerstattung zur Verfügung gestanden hätten. Lagerung und Verleih, alles war geregelt.

Zur Erinnerung: Mit großer Beteiligung öffnet in diesem Jahr am 29. November zum fünften Mal der „Adventsmarkt der Möglichkeiten“ seine Pforten. Anfangs rund um die Alte Kirche am Alten Markt. Wegen der Bauarbeiten des neuen evangelischen Gemeindezentrums zog die Zeltstadt 2013 auf die katholische Kirchenburg um. Nach Fertigstellung des Ensembles aus alter Kirche und neuem Gemeindezentrum gilt es, beide Adventsmarkt-Standorte über den Alten Markt hinaus miteinander zu verknüpfen. Aus diesem Grund, und weil die Zelte mittlerweile in die Jahre gekommen sind, sollten im März die benötigten 15.000 Euro über das Online- Sponsorvoting der Stadtwerke in die Kassen gespült werden. Um die 400 Wattenscheider hätten sich per Onlineabstimmung oder per Briefpost dafür bei den Stadtwerken melden müssen. Nicht einmal die Hälfte der Voten sind zusammengekommen.
„Das Ergebnis wird unser Engagement nicht schmälern. Eine weitere Stadtwerke-Sponsoraktion wird im August d.J. stattfinden. Wir werden den Adventsmarkt der Möglichkeiten wieder als Projekt einreichen und hoffen auf mehr Zuspruch. Jede Stimme zählt, “ so die Macher. „In diesem Jahr lautet das Adventsmarktsmotto Unter einem guten Stern ,“ so Michael Dambrowske. Wie das Adventsmarktteam um Philipp bestätigt, steht die Finanzierung jedoch noch in den Sternen. Für den Markt 2014 seien als Grundkapital mindestens 5000 Euro nötig. Bislang haben die Akteure noch keine Zusagen über Zuschüsse. „Allein mit Hoffnung lässt sich das besondere Wattenscheider Jahresevent nicht stemmen und auch nicht bezahlen. Wir brauchen schon heute feste Zusagen auf Zuschüsse. Unsere Anfragen auf Bezuschussung wurden entweder nicht beantwortet oder fielen äußerst vage aus. Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen,“ legt Heike Kreitschmann dar, „eine feste Zusage für einen Zuschuss wäre nicht nur eine finanzielle Unterstützung, sondern auch ein klares Ja für das, was Wattenscheid direkt betrifft. Ein erfülltes Wahlversprechen und ein fruchtendes Marketing.“

Adventsmarkt der Möglichkeiten 2013 / Impressionen
Adventsmarkt der Möglichkeiten / Impressionen
Autor:

Heike Kreitschmann aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen