Coronavirus in NRW !!!
9 Personen in Bochum infiziert +++ Städte im Ruhrgebiet ergreifen drastische Maßnahmen

Das Coronavirus ist derzeit das bestimmende Thema in Gesellschaft und Politik in NRW. Das bevölkerungsreichste Bundesland hat die meisten Infizierten in ganz Deutschland.
Unterdessen meldet Bochum vier weitere Fälle des Coronavirus. Bei diesen handelt es sich um Urlaubsrückkehrer. Insgesamt steigt damit die Zahl der positiv getesteten Menschen in der Stadt auf neun. Alle befinden sich in häuslicher Quarantäne, teilt die Stadt Bochum in einer Pressemitteilung mit
 Auch die Stadt Essen meldet einen weiteren Fall des Coronavirus. Die Person hatte Kontakt mit einem weiteren Infizierten. Der Mann aus dem Südostviertel der Stadt und seine Ehefrau befinden sich in häuslicher Quarantäne, teilt die Stadt mit.
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stuft die Verbreitung des Coronavirus nun als Pandemie ein. Das erklärte der WHO-Generaldirektor bei einer Pressekonferenz in Genf. Eine Pandemie ist laut WHO ein weltweiter Ausbruch einer neuen Krankheit.
Die ersten Fälle des Coronavirus sind nun auch in Herne bestätigt. Dabei handelt es sich um vier Personen, teilt die Stadt in einer Pressemitteilung mit. Die betroffenen Personen und die dazugehörigen engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne und stehen in regelmäßigen Telefonkontakt mit dem Gesundheitsamt.Unter anderem handelt es sich bei den Infizierten um ein Ehepaar. Während der Mann nur leichte Symptome hat, ist seine Ehefrau beschwerdefrei. Da sie aber eine Mitarbeiterin des Gymnasiums Eickel ist, bleibt die Schule bis einschließlich Donnerstag geschlossen.Traurige Nachrichten für vermutlich viele Schüler in NRW. Wegen des Coronavirus werden in dem Bundesland alle Schulausflüge und Klassenfahrten bis zu den Osterferien gestrichen. Das teilte das Schulministerium dem WDR mit.Es sind weitere Einzelheiten zu dem dritten bestätigten Todesfall in NRW bekannt.Doch wie sieht die Situation bei den Universitäten in NRW aus? In Österreich und Polen sind die Universitäten geschlossen, während in Bayern der Semesterbeginn verschoben wurde. Das ist auch in NRW denkbar.Die Abitur-Prüfungen in NRW sollen wegen des Coronavirus nicht verschoben werden. Das teilt das NRW-Schulministerium mit.Sollten Prüfungen wegen Krankheit, Quarantäne oder vorübergehender Schulschließungen ausfallen, gelten die üblichen Nachschreibtermine ab dem 7. Mai. Wer auch diesen Termin nicht wahrnehmen könne, für den gebe es ein dezentrales Nachschreibverfahren.

Autor:

Dany Uhlig aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen