A 43 bleibt in Richtung Wuppertal gesperrt: Stau und Unfall

4Bilder

Die zurzeit gesperrte A 43 zwischen den Anschlussstellen Witten-Herbede und Sprockhövel in Fahrtrichtung Wuppertal bleibt bis Ende der Woche gesperrt. Bei Erkundungsbohrungen für den Bau der Lärmschutzwand „Rehnocken“ wurden Hohlräume im Bereich der Böschung und unter der Fahrbahn der A 43 festgestellt. Hierbei handelt es sich um nicht genehmigten Altbergbau, da es über diese Flöze keine Aufzeichnungen gibt. Im Bereich der westlichen Böschung der A 43 wurde ein Hohlraum festgestellt.

Eine Fachfirma ist dabei diese Hohlräume zu verfüllen.

Aus Sicherheitsgründen ist aufgrund eventueller Auswirkungen auf die Fahrbahnoberfläche die A 43 in Fahrtrichtung Wuppertal gesperrt
Immer noch laufen die Bohrungen und Verfüllarbeiten. 50 Bohrungen wurden schon durchgeführt, teilweise bis zu einer Tiefe von 30 Meter. Immer wieder stellen die Experten neue Hohlräume fest. Insgesamt wurde schon 300 Tonnen Material in die Hohlräume gepumpt. Sobald das letzte Material in die Hohlräume gepumpt ist folgt eine eintägige „Aushärtungszeit“. Aufgrund der Vielzahl an Bohrungen in der Fahrbahndecke muss diese im Anschluss ausgetauscht werden.

Die Autobahnniederlassung Hamm empfiehlt den Verkehrsteilnehmern ab dem Kreuz Bochum/Witten über die A 44 zum Kreuz Dortmund/Witten zu fahren, dort weiter auf der A 45 in Richtung Frankfurt und im Autobahnkreuz Westhofen auf die A 1 in Fahrtrichtung Köln zu wechseln

Viele Autofahrer nutzen diese weiträumige Umleitung allerdings nicht, sondern fahren bis zur Ausfahrt Witten-Herbede und dann durch das Hammertal und die Bochumer Straße bis Sprockhövel, um dort wieder auf die Autobahn zu kommen. Auch die Navigationsgeräte geben diese Umleitung an. Dazu kommt es vor allem auf der Bochumer Straße zu Zeiten des Berufsverkehres zu katastrophalen Verkehrszuständen. In den Stau und die damit verbundenen langen Wartezeiten sind auch die Busse eingebunden. Verspätungen sind die Folge.

Ein schwerer Unfall ereignete sich bereits am letzten Freitag gegen 15 Uhr und die Bergschäden sorgen für Behinderungen auf der A43 Richtung Wuppertal.

Alle TV-Repros: Peter Mohr

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen