Bargeld und Coronavirus
Geht der Trend geht zum kontaktlosen Bezahlen?

Foto: © Rainer Bresslein

Früher noch undenkbar, heute selbstverständlich und sogar empfohlen: das Bezahlen mit Girokarte, Kreditkarte oder Smartphone. Immer mehr Menschen zahlen in der Corona-Krise kontaktlos.
Wie hoch die Gefahr einer Ansteckung mit dem Coronavirus über Bargeld ist, ist nicht wirklich geklärt. "Die Wahrscheinlichkeit, sich mittels Bargeld anzustecken, ist geringer als bei vielen anderen Gebrauchsgegenständen des täglichen Lebens", erklärte vor kurzem noch der Vorstand der Bundesbank. Auch Virologen gaben bereits Entwarnung.

Trotzdem empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation WHO den Verzicht auf Bargeld. Ladenbesitzer bitten ihre Kunden um kontaktloses Bezahlen. Einige Händler nehmen überhaupt keine Scheine und Münzen mehr an. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Kunden müssen lediglich ihre Kreditkarte oder Girocard an das Terminal des Händlers halten. Das dauert nur wenige Sekunden und der Kontakt mit Beschäftigten an den Kassen sowie potenzielle Übertragungen können vermieden werden.

Bisher hingen die Menschen in Deutschland wie in kaum einem anderen Land an ihrem Bargeld. In der Corona-Pandemie sind Kartenzahlungen und mobiles Zahlen via Smartphone jedoch zu einem Trend geworden - der auch nach der Krise anhalten könnte. Der Anteil von Barzahlungen nach Umsatz dürfte bis 2025 auf 32 Prozent sinken, schreiben Zahlungsexperten der Beratungsfirma Oliver Wyman in einer aktuellen Studie.

Auch erwartet man weiterhin einen gigantischen Schub in diesem Jahr. Allerdings sollte man auch berücksichtigen, dass die Menschen weniger Kontrolle habe. "Man zieht die Karte drüber und weg ist das Geld". Gerade für jüngere oder ärmere Menschen ist das nicht gerade vorteilhaft.
Außerdem werden einige Kundengruppen ohne Girocard oder Smartphone ausgeschlossen. Im Prinzip spricht auch nichts gegen Bares: "Das Bargeld wird trotz Corona für die nächsten zehn Jahre erhalten bleiben" so die Meinung von Experten.

Trotzdem zum Schluss noch ein Tipp für alle die mit Bargeld nicht mehr in Berührung kommen möchten. Legt es mir einfach vor die Tür, ich werde es für euch entsorgen! ;-)

Foto: © Rainer Bresslein
Quelle: Auszug ARDboerse

Autor:

Rainer Bresslein aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

13 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen