Von hinten umgestoßen und Geldbörse geklaut

Am Mittwoch (23.) gegen 21.10 Uhr wurde die Polizei zu einem Einsatz an der Bochumer Straße gerufen - zu einem Raubüberfall, der sich in Höhe der Hausnummer 190 ereignet hatte.

Dort hatte ein bislang unbekannter Täter einen 44-jährigen Wattenscheider hinterrücks angegangen. Der Mann hatte zuvor einen nahe gelegenen Kiosk besucht. Hier fiel ihm bereits der spätere Täter auf. Dieser stand, während der 44-Jährige seine Ware bezahlte, hinter ihm.
Nachdem sich der Wattenscheider vom Kiosk entfernte, folgte ihm der Unbekannte. In Höhe der Hausnummer 190 wurde der 44-Jährige dann von hinten zu Boden gestoßen und verletzte sich dabei leicht. Der Räuber nahm die Geldbörse an sich, entnahm das Bargeld, flüchtete dann über die Treppe in Richtung Bochumer Straße und in Richtung Innenstadt.

Der Täter wird so beschrieben: etwa 175 cm groß und ca. 25 Jahre alt, dunkel gekleidet mit Kopfbedeckung. Außerdem soll er eine Frisbeescheibe bei sich getragen haben.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0234/909-8410 (-3221 außerhalb der Geschäftszeit) bei der Polizei zu melden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen