Schlachthof-Skandal,Tönnies Holding,Corona-Ausbruch
Wurst, Steak, Hackfleisch: Hinter diesen Marken steckt Tönnies-Fleisch

Nicht nur der Coronavirus-Ausbruch beim Fleischverarbeiter Tönnies, sondern auch die dortigen schlechten Arbeitsbedingungen sorgen derzeit für Schlagzeilen. In keinem anderen Betrieb in Deutschland werden so viele Tiere verarbeitet wie bei Tönnies. Hier einmal eine Liste, wo das Fleisch drinsteckt und wo es verkauft wird.
Etwa jedes dritte Schwein in Deutschland stirbt in einem Schlachthof von Tönnies. Allein im Hauptstandort Rheda-Wiedenbrück – wo 1.550 der etwa 7.000 Beschäftigten positiv auf das Coronavirus getestet worden und deshalb zwei Landkreise wieder in einen teilweisen Lockdown ausriefen – sind Tag für Tag 20.000 Schweine zerlegt, weiterverarbeitet und verpackt worden.

Tönnies ist mit einem Marktanteil von gut 30 Prozent das mit Abstand größte Schlachtunternehmen in Deutschland und gehört zu den größten der Welt. Es ist einer der zentralen Versorger deutscher Supermärkte. So stehen etwa Fleisch von Tönnies bei Lidl und Aldi unter den Markennamen "Landjunker", "Meine Metzgerei" und "Tillman's" im Kühlregal. Unter letzterem Label werden auch Fertigprodukte wie "Toasty", "Best" oder "Schnitzel Company" vertrieben, diese finden sich unter anderem im Sortiment von Aldi Süd, Edeka, Kaufland, Lidl, Penny, Real oder Rewe.
"Grundsätzlich beziehen wir weiterhin verschiedene Fleischartikel von unserem Lieferanten Tönnies", erklärte etwa eine Sprecherin von Aldi Süd auf eine Anfrage unserer Redaktion. Eine detaillierte Auflistung könne man allerdings nicht geben.
Anders bei Lidl. Dort habe der Corona-Ausbruch bei Tönnies zwar ebenfalls keine Auswirkungen auf das Fleischangebot. "Um die Warenverfügbarkeit jedoch weiterhin zu sichern, bezieht Lidl vorsorglich sein Fleisch seit Montag temporär ausschließlich über andere Fleischlieferanten", heißt es von dem Discounter auf Nachfrage.
Zahlreiche Wurstmarken gehören zum Tönnies-Sortiment

Neben Artland Convenience und Tönnies Beef gehört zum Tönnes-Imperium zudem die Mühlen Gruppe mit Hauptsitz in Böklund. Das Tochterunternehmen ist laut eigener Aussage in Deutschland führend im SB-Wurst- und Wurstkonserven-­Markt. Zur Mühlen Gruppe gehören unter anderem folgende Marken:
Astro,Böklunder,Dölling,Gutfried,Hareico,Heine's,Jenen's,Könecke,Lutz,Marten,Naumburger,Origina, Lechtaler,Plumrose,Redlefsen,Schulte,Vevia,Weimarer,Wikinger,Wilx,Zerbster, OriginalZimbo

Herkunftskennzeichnung direkt auf Verpackung

Die Herkunft von Fleischprodukten kann auch direkt auf den Verpackungen anhand der Zulassungsnummer der Betriebe nachvollzogen werden. Dieses Identifikationskennzeichen steht in einem ovalen Kreis und ist meistens neben dem Barcode zu finden. Produkte von Tönnies sind unter anderem mit den folgenden Kennzeichen versehen:
DE NW 20202 EG
DE NW 20028 EG
DE NW 20034 EG
DE NW 20045 EG
DE NW 20143 EG
DE ST 00688 EG
DE ST 00689 EG
DE steht für Deutschland, NW für Nordrhein-Westfalen, ST für Sachsen-Anhalt und EG für die Europäische Union. Doch wie sieht es beim Metzger von nebenan aus? Dort ist die Herkunft der Ware nicht gekennzeichnet. Auf Nachfragen muss der Verkäufer zwar nicht antworten, wird dies aber wohl in der Regel tun. Aber woher soll der Verkäufer/in genau wissen woher das Fleisch wirklich kommt?
Auch spielen die Subunternehmer eine große Rolle!
Beim Fleischkauf sollte man generell darauf achten, dass nicht das Billigste auch das Beste ist", sagte Lebensmittelexperte Bernhard Burdick von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen der Deutschen Presse-Agentur. Er empfehle, weniger Fleisch zu essen und dafür mehr auszugeben.

Coronavirus: Keine Fälle von Übertragung auf Lebensmittel bekannt

Wegen des neuartigen Coronavirus müssten sich Verbraucher beim Fleischkauf allerdings keine Sorgen machen, so der Experte. Bisher seien keine Fälle bekannt, bei denen das Virus von Lebensmitteln übertragen worden sei. Da die Viren hitzeempfindlich sind, verringert ein ein Erhitzen der Lebensmittel das Infektionsrisiko zusätzlich.
Burdick betont zudem: "Ich würde deshalb nicht den Fleischverzehr skandalisieren, sondern die Arbeits- und Wohnbedingungen." 

Quelle: Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Autor:

Dany Uhlig aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen