Landesliga: DJK beschließt das Spieljahr mit einem 1:1
Abstiegsplatz verlassen

Marvin Fahr (Mitte) erzielte nach einer Stunde den Treffer zum 1:1-Endstand. Foto: Peter Mohr
  • Marvin Fahr (Mitte) erzielte nach einer Stunde den Treffer zum 1:1-Endstand. Foto: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

DJK-Trainer Manfred Behrendt hatte sich einen „vernünftigen“ Jahresabschluss gewünscht. Mit dem 1:1 beim Tabellensechsten SV Brackel hat die Stadtgarten-Elf entsprechend geliefert und – dank des besseren Torverhältnisses – die Abstiegsplätze verlassen.

In der über die gesamte Spielzeit recht ausgeglichenen Partie gab es den ersten Aufreger in der 12. Minute, als Jonas Borin 30 Meter vor dem eigenen Tor ein Ballverlust unterlief. Doch die Hausherren ließen die Großchance „liegen“. Auf der Gegenseite jagte Ridvan Sari (17.) das Leder aus Rechtsaußenposition mit starker Windunterstützung knapp über den Querbalken.
Nach einer halben Stunde wurden die Hausherren stärker, sorgten vor allem durch „Standards“ immer wieder für Gefahr vor dem DJK-Tor. In der 33. Minute konnte „Mattes“ Kaiser auf der Linie klären, sechs Minuten später ging Brackel dann aber (nicht unverdient) in Führung, als einige DJK-Akteure vergeblich darauf warteten, dass die Hausherren den Ball (wegen einer Verletzung von Dominique Wassi) ins Haus spielen würden.
Nur 90 Sekunden später bot sich Kamil Kokoschka nach einem Patzer des Brackeler Schlussmann die Ausgleichchance, doch der Goalgetter war zu überrascht von dem „Geschenk“. Nach dem Pausentee legte die DJK (gegen den böigen Wind!!) einen Zahn zu. Kamil Kokoschka witterte eine Querpass in der Brackeler Hintermannschaft, ging dazwischen, scheiterte am glänzend reagierenden Schlussmann Theisen. Der zeigte sich auch bestens gewappnet bei einem Linksschuss von Marvin Fahr.
Nach einer guten Stunde war aber auch der starke SVB-Torwart machtlos, nachdem Dominique Wassi den Ball von der Torauslinie quer in den Fünfmeterraum köpfte – genau auf den Scheitel von Torschütze Marvin Fahr.
In der letzten halben Stunde spielten beide Teams mit offenem Visier. Es gab Chancen hüben wie drüben, es blieb aber im Dortmunder Osten (wie im Hinspiel – 2:2) bei der gerechten Punkteteilung.

Mehr Fotos aus Dortmund-Brackel HIER

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.