Regionalliga: SGW musste sich mit 1:1 beim Aufsteiger VfB Homberg begnügen
Canbulut traf und vergab

Berkant Canbulut (rechts) traf zur Führung und vergab später die Riesenchance zum 2:0. Foto: Peter Mohr
  • Berkant Canbulut (rechts) traf zur Führung und vergab später die Riesenchance zum 2:0. Foto: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

Die SG Wattenscheid 09 holte am Samstag vor 400 Zuschauern ein 1:1 beim daheim noch sieglosen Aufsteiger VfB Homberg.

"Das Ergebnis ärgert mich, da wir zwei Punkte verloren haben.  Wir haben es versäumt, das zweite Tor zu machen. Berkant, Tolga, mehrere Male Emre - das waren klare Chancen. Hinten heraus haben wir dann leider nicht mehr Fußball gespielt, sondern uns nur angepasst", haderte 09-Coach Farat Toku mit der Partie.
Der SGW-Trainer hatte der gleichen Startformation vertraut wie vor Wochenfrist beim 4:0-Erfolg gegen den TuS Haltern. Das heißt: Wieder saßen die beiden nominellen Stürmer Marwin Studtrucker und Güngor Kaya zunächst auf der Bank.
Die 09er erwischten auch den besseren Start, hatten deutlich mehr Spielanteile, ohne sich allerdings echte "Hochkaräter" herausspielen zu können. Ein Freistoß von Yesilova (25.) brachte auch keine wirkliche Gefahr. Nach einer guten halben Stunde durfte der Wattenscheider Anhang dennoch jubeln, als Berkant Canbulut eine schöne Ballstafette mit seinem vierten Saisontreffer abschloss.
Auch nach dem Seitenwechsel wirkten Buckmaier und Co ein paar Prozent agiler als die Hausherren. Emre Yesilova blieb, nachdem er zwei Gegenspieler hatte stehen lassen, in der 49. Minute im Strafraum hängen und verpasste so den Torabschluss.
An der Riesenchance, die zum 2:0 hätte führen müssen, war Yesilova auch beteiligt. Mit Berkant Canbulut lief er aufs Homberger Tor zu, legte das Leder quer, doch Canbuluts Ball wurde zum eher harmlosen "Roller". Wenig später prüfte Yesilova nach einem starken Tempodribbling noch einmal Hombergs Schlussmann.
Dann kam es, wie es in solchen Partien oft passiert. Lorch traf für Homberg nach einer Stunde zum Ausgleich und erweckte sein Team damit wieder zum Leben.
Die Schlussphase war ein offener Schlagabtausch, bei dem beide Teams viel wollten, aber kaum noch nennenswertes heraus sprang.


Gaye, Obst, Jakubowski, Weber, Cokkosan (64. Studtrucker), Tietz (84. Kaya), Ferlings (70. Tomiak), Diallo (80. Yildiz), Canbulut, Buckmaier, Yesilova

Tore: 0:1 Canbulut (32.), 1:1 Lorch (60.)

Gelbe Karten: Ferlings (67.), Buckmaier (68.), Jakubowski (86.) - Schmitt (44.), Berisha (48.), Nowitzki (76.)

Zuschauer: 400

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.