Diskuswerfer Jasinki nahe an der WM-Norm

Nur zwei Tage nach seinem enttäuschenden DM-Auftritt in Nürnberg hat sich der Wattenscheider Diskuswerfer Daniel Jasinski mit einem Ausrufezeichen zurückgemeldet.

Bei einem Wettkampf in Leverkusen siegte er mit 64,59 Metern und kam damit der WM-Norm des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) von 65 Metern noch einmal ganz nah. „Das war eine deutlich bessere Vorstellung als am Sonntag“, urteilte der Europameisterschafts-Siebte von Zürich, „schade, dass ich das nicht in Nürnberg zeigen konnte. Aber es ist ein Zeichen, dass ich nach den Verletzungsproblemen dieser Saison wieder auf dem besten Weg zu alter Form bin. Die Bewegungen waren runder, ich habe das Ding technisch einfach gut erwischt. Das harte Training der letzten Wochen zahlt sich also doch noch aus.“

Autor:

Holger Crell aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.