Toller Mädchenfussball am Stadtgarten
DJK Wattenscheid Mädchen Cup 2019

2Bilder

Bereits in 5. Auflage fand an den letzten beiden Wochenenden der Mädchen Cup der DJK Wattenscheid am Stadtgarten statt.

In den vier Altersklasse U11 bis U17 traten insgesamt wieder über 40 Mannschaften aus ganz NRW und den angrenzenden Bundesländern im sportlich fairen Wettstreit gegeneinander an. Die weiteste Anreise hatte in diesem Jahr die U11 Mädels der Fußball AG aus Berlin Köpenick.

Bei den U11 Mädels gewannen die Mädchen aus Berlin das Turnier und stellten zudem die beste Spielerin. Trainer Steffen Pelka sprach von einem perfekt organsierten Turnier und dankte den Verantwortlichen für ein tolles Wochenende in Wattenscheid. Die DJK Mädels landeten in einem starken Starterfeld auf dem letzten Platz. Einige Spiele gingen unglücklich mit 0:1 verloren und vorne wurden viele gute Möglichkeiten nicht zu Toren genutzt. Die anwesenden Vereine wählten das Team jedoch zum Fair Play Sieger des Turniers. Die beste Torhüterin stellt der LFC Laer.

Im U13 Turnier traten 10 Teams im Modus jeder gegen jeden an. Die U13 Mädchen kamen hinter dem Nachwuchs des Frauen Regionalligisten aus Bad Neuenahr und dem Mittelrheinligsten FC Rheinsüd Köln auf einem sehr guten 3. Platz. Bad Neuenahr dominierte das Turnier und spielte einzig gegen die Wattenscheider Mädels unentschieden. Der letztjährige Sieger OSC Nijmegen kam auf Position 4 ins Ziel. Einen guten 8 Platz erzielte die U12 der DJK. Die Jungjahrgänge um Trainerin Alina Kotewitz schlugen sich wacker in dem gut besetzten Turnier. Die beste Spielerin stellte Bad Neuenahr mit der Juniorinnennationalspielerin Emma Matondo.

Die U15 Mädchen spielten in einer Hin- und Rückrunde mit 8 Mannschaften den Sieger aus. Siegreich war die Mannschaft des BSV Roxel vor dem Niederrheinligsten Blau Weiß Mintard. Die U15 Mädchen der DJK wurden nach einer Leistungssteigerung in der Rückrunde noch 4. Eine faustdicke Überraschung gab es auf dem 3. Platz, dort lief die eigene U13 Mannschaft ein, die aufgrund von Absagen kurzfristig einsprang. Zur besten Spielerin wurde Merle aus der DJK U13 gewählt. Die fairste Mannschaft stellte der Kamener SC und zur besten Torhüterin wurde Marie Jahnke vom BSV Roxel gewählt.

Bei den U17 Mädchen gewann zum 2. Mal in Folge Blau Weiß Mintard vor dem Westfalenligisten SuS Scheidingen. Dritter wurde der TuS Wüllen aus dem Münsterland. Die vereinseigene Mannschaft wurde 7. von 10 Teilnehmern und erzielte leider keine bessere Platzierung, da die Chancenverwertung in diesem Turnier sehr schlecht war so Trainer Jonas Palapies. Die Sonderwertung für die beste Torhüterin ging an Julia vom SuS Scheidingen. Die Null stand über das gesamte Turnier. Zur fairsten Mannschaft des Turniers wurde der FAV Bad Münstereifel gewählt und die beste Feldspielerin kam aus Mintard.

Insgesamt erlebten die Zuschauer über 4 Turniertage wirklich guten und vor allem Fairen Mädchenfußball. Hierfür bedanken wir uns bei unseren diesjährigen Teilnehmern und freuen uns bereits auf die nächste Ausgabe im Sommer 2020.

Autor:

Wolfgang Gross aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.