Dreimal Gold, dreimal Silber

Erfolgreich schnitten die „Synchros“ der Freien Schwimmer bei den deutschen Altersklassenmeisterschaften in Berlin ab.

Gold gab es für das Duo Julia Ermakova/Olga Paul. Kyra Felßner wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und holte Solo-Gold. Das dritte Gold gab es in der Freien Kürkombination, eine der beiden Königsdisziplinen im Synchronschwimmsport. Den Titel holten als Team Jacqueline Amthor, Leona und Niklas Stoepel, Kyra Felßner, Lisa Lange, Frederike Nolte, Lisann Flamang, Julia Ermakova, Olga Paul, Daria Schmidt und Lisa Weidt. Trotz knapper gemeinsamer Vorbereitungszeit aufgrund internationaler Wettkämpfe und beruflicher Verpflichtungen einzelner Schwimmerinnen gelang dem Team eine hervorragende Leistung, die mit der Goldmedaille belohnt wurde.

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.