Fechtlegende feierte

Sein Name wird in Wattenscheid als Synonym für den Fechtsport gehandelt. Und mit Recht. Am Donnerstag wurde FSG Ruhr-Legende Heinz Fischer (Foto) 80 Jahre alt.

Zum Fechtsport kam Fischer, der selbst nie Säbel, Florett oder Degen aktiv in der Hand hatte, durch seine Kinder. 25 Jahre lang stand Fischer der FSG Ruhr vor und machte Wattenscheid zur Fechthochburg des Ruhrgebiets.
Fischer rief das Martin-Zimmermann-Turnier ins Leben und schaffte es auch, internationale Hochkaräter anzulocken - mit dem Weltcupturnier der Florett-Juniorinnen. Spätere Weltklasse-Fechterinnen wie Anja Fichtel, Britta Heidemann und Imke Duplitzer waren Gäste der FSG Ruhr Wattenscheid.
Den Vorsitz „seiner FSG Ruhr“ hat Fischer mittlerweile an Dietrich Sieper abgegeben. Herr über die Finanzen des Vereins ist der Jubilar aber immer noch.

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen