GLÜCKWUNSCH! SW 08 hat Aufstieg in die Westfalenliga sicher

Nach dem Abpfiff gab's in Waltrop kein Halten mehr: Auch Trainer Bayram Kollu beteiligte sich am Sektdusch-Zeremoniell. FOTO: Peter Mohr
  • Nach dem Abpfiff gab's in Waltrop kein Halten mehr: Auch Trainer Bayram Kollu beteiligte sich am Sektdusch-Zeremoniell. FOTO: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

Nach dem Abpfiff knallten am Sonntag die Sektkorken im Waltroper Waldstadion. Der souveräne Landesligaspitzenreiter SW Wattenscheid 08 hat durch einen 2:0-Erfolg beim VfB Waltrop den Sprung in die Westfalenliga geschafft. Der SV Höntrop machte mit dem 3:2 gegen Sodingen einen wichtig Schritt Richtung Klassenerhalt, während an der Engelsburger Straße die Landesliga-Lichter nur noch auf Sparflamme brennen - nach der 4:5-Niederlage von SW Eppendorf gegen den SV Herbede.

Es war kein Erfolg mit Glanz und Gloria, wenngleich die Dickebank-Kicker das klar bessere Team war. Klare Torchancen blieben zunächst Mangelware. Den ersten richtigen "Aufreger" gab es erst in der 29. Minute, als Waltrops Keeper Kamil Kokoschka elfmeterreif von den Beinen geholt hatte. Doch der kleinlich leitende Schiedsrichter Dastig (Coesfeld) ließ weiter spielen. Zwei Minuten später stand wieder der VfB-Schlussmann Psychbilla im Mittelpunkt. Als er eine weite Flanke "klassisch" unterlief, konnte Charly Kuntz per Kopf die Führung der 08er erzielen.
Im zweiten Durchgang wurden die von Ex-Profi Frank Schulz gecoachten Hausherren zwar stärker, konnten sich aber keine echte Torchance heraus spielen - abgesehen von einem direkten Freistoß in der 59. Minute. Christian Möller konnte das Leder nicht festhalten, rauschte dann mit dem nachsetzenden Angreifer Ewang zusammen und musste einige Minuten behandelt werden.
Erst in den letzten zehn Minuten übernahm die Truppe von Bayram Kollu auch spielerisch wieder das Kommando und hatte in der 84. Minute eine Großchance durch Charly Kuntz. Drei Minuten später machte Ali Vural dann mit einem Linksschuss, der flach ins linke untere Eck einschlug, alles klar.
Damit haben die 08er zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte (auch die Historie der Fusions-Vorgängervereine SW Südfeldmark und FC Ost eingeschlossen) die Westfalenliga erreicht.
"Wir haben jetzt auch noch das Ziel, Meister zu werden. Wenn das dann noch an der Dickebank klappen würde. Dann wird die Sause noch größer", meinte der überglückliche Vorsitzende Willi Peters inmitten der sektduschenden Kicker, Trainer und Betreuer.


Möller, Kann (72. Hildebrandt), Nowak, Kaiser, Grams, R. Löhr, Helfer, Buckmaier (50. Reiser), Vural, Kuntz, Kokoschka (86. Giertulla)

Weitere Fotos finden sie in unserer Bildergalerie

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.