Hallenkönige kommen von der Dickebank

Das Siegerteam von SW Wattenscheid 08 nach der erfolgreichen Titelverteidigung. FOTO: Peter Mohr
  • Das Siegerteam von SW Wattenscheid 08 nach der erfolgreichen Titelverteidigung. FOTO: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

Westfalenligist SW Wattenscheid 08 hat durch den Endspielsieg gegen die SG Wattenscheid 09 erfolgreich seinen Titel als inoffizieller Wattenscheider Stadtmeister verteidigt. Dritter Vertreter aus der Hellwegstadt beim Finalturnier am nächsten Wochenende in der Rundsporthalle ist der SV Höntrop.

Dramatischer hätte es in der fast aus den Nähten platzenden Westenfelder Sporthalle kaum zu gehen können. Sowohl das Endspiel als auch das kleine Finale wurden vom „Punkt“ entschieden.
Überraschungen blieben im Verlaufe des Turniers aus. In der Vorrunde setzten sich die etablierten Clubs alle samt durch. Zu groß sind die Leistungsunterschiede. Zwei Partien endeten gar nach 12 Minuten mit zweistelligen Resultaten.
Spannend wurde es erst ab der Zwischenrunde, und die sorgte auch für einen echten „Aufreger“. In der Partie zwischen dem VfB Günnigfeld und dem SV Höntrop kam es zu einem unschönen Zwischenfall und minutenlanger Spielunterbrechung.

Zwischenfall mit Günnigfelds Yilmaz
Günnigfelds Volkan Yilmaz hatte sich mit dem Höntroper Henrik Borchert mehrmals behakt und wurde darauf hin von Schiedsrichter Jens Jeromin mit einer Zeitstrafe belegt. Lautstark protestierend verließ Yilmaz den Platz und wurde dann vom umsichtigen Günnigfelder Coach Willi Koppmann in die Kabinen geschickt. Auf dem Weg dorthin soll er (so war aus dem VfB-Lager zu hören) aus den Zuschauerrängen von einem Spielervater beleidigt worden sein. Yilmaz tauchte wenige Minuten später im Zuschauerblock auf, und es kam dort zu Handgreiflichkeiten. Erst durch das beschwichtigende Eingreifen einiger VfB-Mitspieler konnte der Konflikt beigelegt werden. Die Höntroper setzten sich in dieser Partie mit 2:0 durch und erreichten damit das kleine Finale gegen den Nachbarn FC Neuruhrort.
Nach normaler Spielzeit von zwölf Minuten hieß es 2:2, so dass das Penaltyschießen aus 9 Metern über Platz drei und die Teilnahme an der Gesamtstadtmeisterschaft entscheiden musste. Insgesamt 17 Schüsse brauchten beide Vereine, ehe sich der SVH nach einem von Daniel Lorek gehaltenen Strafstoß freuen durfte.

Traumfinale
Das Traumendspiel der beiden höchstklassigen Vereine bot den Zuschauern auch die technisch beste und temporeichste Partie des Turniers. Der Regionalligist von der Lohrheide ging zunächst durch einen Treffer von „Sherry“ Sarisoy in Führung. Doch die Freude währte kaum zwei Minuten. Dennis Harm hatte den Ball von links aus vollem Lauf hart nach innen geschlagen, und Christoph Kasak verlängerte das Leder beim missglückten Abwehrversuch ins eigene Netz. Chancen gab es in der Folge noch auf beiden Seiten, die hochkarätigeren hatte allerdings die SGW. Ein Alutreffer und drei tolle Paraden (aus der Kategorie „unmöglich) von SW 08-Keeper Christian Möller ließen die 09er verzweifeln.
So musste die Entscheidung vom „Punkt“ fallen. Den ersten „Wackler“ erlaubte sich die Pawlak-Truppe, als Fatlum Zaskoku deutlich neben das Tor schoss. Hoffnung keimte dann auf, als Benjamin Carpentier den Strafstoß von Paul Helfer parieren konnte. Doch wie gewonnen – so zerronnen: Ausgerechnet Ex-08er Nico Buckmaier scheiterte dann ebenfalls am wieder stark reagierenden Christian Möller. Anschließend blieb es Dennis Löhr als fünftem 08-Schützen vorbehalten, den Sack zuzumachen.
Und die 08-Vorstandsmitglieder Willi Peters und Wolfgang ("Jimmy") Mensch erklärten anschließend unisono: "Vielleicht gibt uns dieser Turniersieg den nötigen Schub für die schwierige Rückrunde."
Am Samstag hatte die zweite Mannschaft der SG Wattenscheid 09 durch den Endspielerfolg gegen die Zweitvertretung des SV Höntrop den Turniersieg bei den Reserveteams eingefahren.

Die Spiele
Vorrunde

SG Wattenscheid 09 - DJK Wattenscheid 5:0
SF Westenfeld - VfB Günnigfeld 2:4
SW Wattenscheid 08 - RW Leithe 1:1
SW Eppendorf - FC Hasret Spor 2:0
SF Westenfeld - SG Wattenscheid 09 0:10
DJK Wattenscheid - VfB Günnigfeld 1:5
SW Eppendorf - SW Wattenscheid 08 1:2
RW Leithe - FC Hasret Spor 7:0
SV Höntrop - FC Neuruhrort 0:0
FC Höntrop 80 - FSV Sevinghausen 0:3
VfB Günnigfeld - SG Wattenscheid 09 1:1
DJK Wattenscheid - SF Westenfeld 4:0
FC Höntrop 80 - SV Höntrop 0:1
FC Neuruhrort - FSV Sevinghausen 4:1
FC Hasret Spor - SW Wattenscheid 08 0:10
RW Leithe - SW Eppendorf 2:0
SV Höntrop - FSV Sevinghausen 6:0
FC Neuruhrort - FC Höntrop 80 7:0

Zwischenrunde

Wattenscheid 09 – RW Leithe 6:0
VfB Günnigfeld – SW Wattenscheid 08 1:2
FC Neuruhrort – Wattenscheid 09 0:1
SV Höntrop – VfB Günnigfeld 2:0
RW Leithe – FC Neuruhrort 1:2
SW Wattenscheid 08 – SV Höntrop 3:0

Spiel um Platz drei
FC Neuruhrort – SV Höntrop 2:2 (SVH siegt im Neunmeterschießen)

Endspiel
SW Wattenscheid 08 – SG Wattenscheid 09 1:1 (SW 08 siegt im Neunmeterschießen)

Mehr Fotos aus dem Sportzentrum Westenfeld in unserer Bildergalerie http://www.lokalkompass.de/wattenscheid/sport/fotos-aus-dem-sportzentrum-westenfeld-d386205.html

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.