Hallenstadtmeisterschaft: Meier freut sich auf das Auftaktspiel

DJK-Keeper Jarek Matera war am letzten Wochenende einer der auffälligsten Akteure auf dem Hallenparkett. Foto): Peter Mohr
  • DJK-Keeper Jarek Matera war am letzten Wochenende einer der auffälligsten Akteure auf dem Hallenparkett. Foto): Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

Samstag und Sonntag geht es in der Rundsporthalle am Bochumer Stadion bei den Sparkassen-Masters um den Stadtmeistertitel. Neben Ausrichter DJK vertreten SW 08, der FC Neuruhrort und SW Eppendorf die Wattenscheider Farben.

Der nominell große Favorit der letzten Jahre, das Regionalligateam der SG Wattenscheid 09, ist in der Vorrunde in Westenfeld bereits gescheitert. Dies macht den Titelkampf umso spannender. Die beiden Westfalenligisten Concordia Wiemelhausen und TuS Hordel befinden sich somit am Samstag ab 10.45 Uhr in der Rolle der "Gejagten".
Jürgen Meier, Trainer von SW Wattenscheid 08, freut sich schon auf das Kräftemessen mit dem TuS gleich zum Auftakt: "Wir werden alles versuchen, um auch auch am Sonntag in der Endrunde dabei zu sein." Die 08er werden gegenüber dem letzten Wochenende personell noch zulegen. Meier, als Freund des Hallenfußballs bekannt, nimmt den Parkettzauber durchaus ernst.
Mit eher gemischten Gefühlen geht Ex-Profi Sergio Allievi ins Turnier. Sein FC Neuruhrort überraschte beim Wattenscheider Turnier und wusste durch schnelles Spiel zu gefallen. "Für uns hat der Abstiegskampf in der Bezirksliga absolute Priorität. Das wird für uns schwer genug", so Allievi, der mit seiner Elf in der (von der Papierform) einfachsten Vorrundengruppe anzutreten hat.
"Wir gehen ohne große Erwartungen ins Turnier. Mit der Qualifikation haben wir unser Soll schon erfüllt", meinte Eppendorfs Trainer Martin Baß, der im Vorfeld von einer "interessanten Gruppe" spricht.
Nach den starken Leistungen vor Wochenfrist geht Veranstalter DJK Wattenscheid auch am Wochenende ganz sicher nicht chancenlos ins Turnier. "Wenn wir es schaffen, die gute Leistung vom Wattenscheider Hallenmasters zu wiederholen, kann es weit gehen", meinte Trainer Tibor Bali, der bis auf das heutige Geburtstagskind Kamil Kokoschka personell aus dem Vollen schöpfen kann. Für Kokoschka rückt Neuzugang Max Ostermann (DSC Wanne Jugend) in den Kader.
Festhalten will das Team vom Stadtgarten auch an der erfolgreichen Taktik des letzten Wochenendes, in der Keeper Jarek Matera als mitspielender, technisch versierter Schlussmann eine zentrale Rolle spielt.
Samstag werden alle Partien bis zum Viertelfinale ( 1x 12 Minuten) gespielt. Sonntag kommen am Nachmittag nur noch die besten vier Teams zum Einsatz. Am Vormittag steht die Vorrunde der Frauen auf dem Programm. Die Wattenscheider Farben werden dort vom SV Höntrop vertreten.

Die Vorrunde am Samstag 

Nachfolgend die Spiele mit Wattenscheider Beteiligung:
10.45 Uhr: Phönix Bochum - DJK Wattenscheid
11 Uhr: TuS Hordel - SW Wattenscheid 08
12.24 Uhr: DJK Wattenscheid - TuS Harpen
12.39 Uhr: SW Wattenscheid 08 - TuS Querenburg
13.25 Uhr: CSV Linden - SW Wattenscheid 08
13.41 Uhr: Langendreer 04 - SW Wattenscheid 08
14.45 Uhr: Eintracht Grumme - FC Neuruhrort
15 Uhr: Arminia Bochum - SW Eppendorf
16.17 Uhr: FC Neuruhrort - TuS Kaltehardt
16.39 Uhr: SW Eppendorf - Concordia Wiemelhausen
17.25 Uhr: Amacspor Dahlhausen - FC Neuruhrort
17.41 Uhr: SC Werne - SW Eppendorf

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen