KOMMENTAR: Kaum zu verstehen

Es war gewiss eine schwierige Entscheidung für Bundestrainer Joachim Löw. In der Begründung seiner Auswahl tat er sich ziemlich schwer und ist ungebremst in das ein oder andere Fettnäpfchen hineingetreten.

Nils Petersen sei etwas spät zum Team gestoßen. Aha, und wer (wenn nicht Löw) hatte das zu verantworten? Einen Bundesligastammtorwart daheim zu lassen und einen Reservisten eines international renommierten Clubs mitzunehmen - fragwürdig!
Wer aber nicht müde wird und sich für die Ausbildung spielstarker Individualisten ins Zeug legt, darf eigentlich einen Leroy Sané nicht von Südtirol auf den Heimweg schicken.

Er habe zuletzt in der Nationalelf nicht überzeugt, so Löw. Ja, mag sein. Und wie ist es da um seine Konkurrenten bestellt? Haben die alle im Trikot mit dem Bundesadler geglänzt?
Namen zu nennen verbietet die sportliche Fairness. Auffällig ist allerdings, dass sich die DFB-Trainercrew für jede Menge defensives Mittelmaß im Kader und gegen einen großen, hochbegabten Individualisten entschieden hat, der aufgrund seiner Fähigkeiten zum Matchwinner eines Spiels werden kann.

Sind es nicht diese extravaganten Typen, die das Salz in der Fußballsuppe ausmachen und für die der Fan ins Stadion geht? Viele andere Spieler sind längst nur noch anonyme, austauschbare Nummern in irgendwelchen Rauten und Ketten auf der Taktiktafel. Schade für Leroy, schade für den Fußball!

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.