Kommentar: Vertrauen gewinnen

Sind die turbulenten Jahre an der Lohrheide endlich vorbei? Gibt es nach all dem Auf-und-Ab der jüngeren Vergangenheit wieder eine Perspektive - sportlich und finanziell?

Die Weichen für eine bessere Zukunft scheinen gestellt worden zu sein. Vor allem hat die Crowd-Funding-Aktion gezeigt, dass der Verein lebt, dass er Sympathien genießt, die weit über Wattenscheids Grenzen hinaus reichen.
Die Traditionsmarke Wattenscheid 09 muss nun im Jubiläumsjahr zeitgemäß neu aufgestellt und mit Leben gefüllt werden. Vor allem gilt es (sowohl nach innen als auch nach außen) transparenter zu kommunizieren und verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen.
Auch aus diesem Grund wird die Auswahl für die neuen Führungsgremien enorm wichtig sein. Da wünscht man den Handelnden um Oguzhan Can das berühmte "goldene Händchen", um eine kompetente Mischung aus Sport-, Marketing und Finanzexperten für die Leitungscrew auf die Beine zu stellen. Denn die Zeit drängt schon. Ein tragfähiges Konzept für die Zeit nach dieser Saison sollte auf der Jahreshauptversammlung bereits stehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen