Landesliga: DJK gerüstet für das Derby

Matthias Kaiser traf für die DJK zum zwischenzeitlichen 2:0. Foto: Peter Mohr
  • Matthias Kaiser traf für die DJK zum zwischenzeitlichen 2:0. Foto: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

Landesligist DJK Wattenscheid ist am Sonntag der erhoffte Befreiungsschlag gelungen. Die Stadtgarten-Elf siegte mit 3:0 bei Firtinaspor Herne und verschaffte sich dadurch etwas Luft zu den Abstiegsplätzen.

"Ein Riesenkompliment an die ganze Mannschaft", sprach Coach Tibor Bali ein Kollektivlob nach dem Auswärtsdreier in Herne aus. Dabei hatte es für die DJK, die ihre beiden etatmäßigen Offensiv-Außen Ridvan Sari und Timo Farris ersetzen musste, überhaupt nicht gut begonnen. Beim Aufwärmen verletzte sich Marvin Fahr, seinen Platz nahm "Oldie" Markus Maxellon ein.
"Wir haben kaum gegnerische Chancen zugelassen und sehr gut gegen den Ball gearbeitet", zog Bali nach dem Spiel eine erfreuliche Bilanz. Im ersten Durchgang wollte es allerdings zunächst mit dem Toreschießen nicht klappen. Kamil Kokoschka zog aus kurzer Distanz volley ab, obwohl er Zeit gehabt hätte, das Leder zu kontrollieren, und René Löhr scheiterte von der Strafraumgrenze am Aluminium.
Löhr und Kokoschka waren es dann auch, die für die DJK-Führung nach dem Pausentee verantwortlich zeichneten. René Löhr ließ nach einem Ballgewinn im Mittelfeld zwei Gegenspieler aussteigen, passte in die Tiefe auf Kamil Kokoschka, der bei seinem neunten Saisontreffer den Keeper überlupfte.
Die Tore zwei und drei gegen die voll auf Offensive setzenden Hausherren entsprangen Eckbällen. Einmal nickte "Mattes" Kaiser aus kurzer Distanz ein, und beim dritten Treffer staubte Marco Gruner am langen Pfosten zum Endstand ab.
"Wir sind gut gerüstet für das Derby am nächsten Wochenende", meinte Coach Tibor Bali mit Blick auf das anstehende Lokalduell an der Kirchstraße beim am Sonntag spielfreien VfB Günnigfeld.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen