Landesliga: Härtetest für die Dickebank-Kicker

SW 08 muss gegen Spitzenreiter Horst 08 auf den verletzten Daniel Vering (rechts) verzichten. Foto: Peter Mohr
  • SW 08 muss gegen Spitzenreiter Horst 08 auf den verletzten Daniel Vering (rechts) verzichten. Foto: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

Vor einer großen Herausforderung steht am Sonntag SW Wattenscheid 08. Tabellenführer Horst 08 gibt um 14.30 Uhr seine Visitenkarte an der Dickebankstraße ab. Nachbar VfB Günnigfeld muss beim VfL Kemminghausen antreten.

"Ich hoffe, dass wir spielen können", erklärte 09-Coach Jürgen Meier gegenüber dem Stadtspiegel. Nach zuletzt zwei Spielausfällen (in Hilbeck und gegen Kemminghausen) fürchtet der SW-Trainer, dass sein Team vollends aus dem Tritt kommen könnte. Deswegen hatte Meier kurzfristig ein Testspiel auf Kunstrasen in Altenbochum verabredet.
"Ich bin gespannt, was Horst so drauf hat", so Meier vor dem Kräftemessen mit dem Tabellenführer, der nach furiosem Saisonstart in den letzten Wochen etwas an Souveränität eingebüßt hat.
Zwar kann Meier wieder auf die zuletzt pausierenden Jan Tegtmeier (Bänder) und Ugur Al (krank) zurückgreifen, dafür muss er jetzt allerdings Daniel Vering ersetzen, der sich im Training eine starke Bänderdehnung zugezogen hat. Außerdem fehlen morgen auch David (Beruf) und Joshua Schroven (Zehenverletzung).
Gegner Horst 08 wird von den beiden ehemaligen 09ern Alex Thamm und Jens Grembowietz gecoacht. Thamm hat in der letzten Woche selbst noch die Stiefel geschnürt und verfügt ebenso über reichlich Regionalligaerfahrung wie Benjamin Wingerter und Simon Talarek. Zudem ist Torjäger Inal nach Sperre wieder dabei.

Nicht ohne Sorgen reist Günnigfelds Trainer Sascha Wolf nach Kemminghausen. Neben Fredi Raymond (Rotsperre) muss er auch auf Alex Schreier (Beruf) und Saliou Sow (5. gelbe Karte) verzichten. Möglicherweise kommt der Langzeitverletzte Kevin Wrede im Dortmunder Norden zu seinem Saisondebüt.
"Ich will trotzdem in Kemminghausen gewinnen", lässt Wolf keinen Zweifel an seiner Zielsetzung.
Mit Bedauern haben beide Wattenscheider Landesliga-Trainer den Rückzug von Arminia Marten aufgenommen. Die Dortmunder Vorstädter werden schon am Wochenende zu ihrem Spiel in Unna-Mühlhausen nicht mehr antreten.



Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen