Leichtathletik: Eleni in Brüssel auf Platz drei

Eleni Gebrehiwot kam in Brüssel auf Platz drei.
  • Eleni Gebrehiwot kam in Brüssel auf Platz drei.
  • hochgeladen von Peter Mohr

Die Wattenscheider Langstrecklerin Eleni Gebrehiwot hat beim hervorragend besetzten Crosslauf in Brüssel den dritten Platz belegt. Für die 6000-Meter-Strecke benötigte sie 21:20 Minuten. Schneller waren nur die Äthiopierin Ruti Aga und die irische Cross-Europameisterin Fionnuala Britton.

„Es war eine dicke Schlammschlacht“, meldet Trainer Tono Kirschbaum, „den ganzen Tag hat es geregnet, so dass die Läufer sich durch zehn Zentimeter Schlamm bewegen mussten. Aber Eleni hat sich gut geschlagen und ein Elitefeld hinter sich gelassen. Mit so einer guten Leistung war gar nicht zu rechnen; schließlich ist sie nicht die Kräftigste und Schlamm ist definitiv nicht ihre Welt.“

Eleni Gebrehiwot nimmt auch noch am Silvesterlauf in Herne teil. Danach geht es mit der Wattenscheider Gruppe ins Trainingslager nach Chiclana (Spanien). Nach einem weiteren Cross-Rennen ist ein Aufenthalt in Äthiopien geplant, anschließend folgen für die DM-Zweite über 5000 Meter die Deutschen Cross-Meisterschaften. Danach geht es auch schon ins Trainingslager nach Flagstaff im US-Bundesstaat Arizona zur Vorbereitung auf die Sommersaison.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen