Bezirksliga: Kaum noch Chancen für den SV Höntrop
Möller klagt über schlechte Plätze

Christian Möller hadert mit dem Zustand der Plätze an der Dickebankstraße. Foto: Peter Mohr
  • Christian Möller hadert mit dem Zustand der Plätze an der Dickebankstraße. Foto: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

Für den SV Höntrop ist die Situation am Tabellenende der Bezirksliga so gut wie aussichtslos. Der Abstieg ist nur noch unter Zuhilfenahme eines Rechenschiebers vermeidbar. Am Sonntag geht es für die Elf von Trainer Martin Baß zur SG Welper.

Nachbar SW Eppendorf stand vor Weihnachten nicht viel besser in der Tabelle da. Doch nach der Winterpause läuft es bei der Allievi-Truppe deutlich besser, und die Schwarz-Weißen haben ihre Chancen auf den Ligaverbleib deutlich verbessert. "Wer Weitmar 45 und den TuS Heven schlägt, der kann auch bei Phönix Bochum bestehen", so Allievi mit Blick auf den kommenden Gegner. David Jaspert kehrt wieder in den Kader zurück.
Die beste Ausgangsposition der drei Wattenscheider Bezirksligisten hat SW 08. Mit einem Heimsieg könnte Gegner TuS Kaltehardt in der Tabelle überflügelt werden. Der Zustand der beiden Sportplätze an der Dickebankstraße bereitet Coach Christian Möller momentan mehr Kopfzerbrechen als der Gegner. "Beide Plätze sind in einem katastrophalen Zustand", so der 08-Coach, der auf Santos (Fußbruch) und Sickel (Schulter) verzichten muss.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen