Landesliga: DJK schaffte gegen Horst 08 den ersten Heimsieg
Oberc traf volley

Torschütze Tim Oberc (links) nimmt die Glückwünsche von Tobias Mauroff entgegen. Foto: Peter Mohr
  • Torschütze Tim Oberc (links) nimmt die Glückwünsche von Tobias Mauroff entgegen. Foto: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

“Sch.. egal, wie – Hauptsache gewonnen“, meinte DJK-Co-Trainer Paul Helfer am Sonntag nach dem 2:1-Sieg gegen Horst 08. Es war der erste Heimerfolg der Stadtgarten-Elf in dieser Saison.

Die DJK erwischte einen prima Start, hatte bereits in der 4. Minute die erste Torchance durch einen Kopfballaufsetzer von Marco Gruner aus spitzem Winkel. Die Gäste aus Gelsenkirchen bekamen kaum Luft zum Atmen. In der 8. Minute flanke Marvin Beimborn von rechts, doch Tobias Mauroff brachte bei seinem Kopfball nicht mehr genug Druck auf das Leder. 120 Sekunden später durfte der DJK-Anhang allerdings jubeln. Wieder hatte sich Marvin Beimborn rechts durchgesetzt, und seine weite Flanke auf den „zweiten“ Pfosten jagte Tim Oberc aus spitzem Winkel volley in die Maschen.
Ein Treffer mit dem Prädikat „absolut sehenswert.“
Zwei Minuten später hatte Oberc das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte nach öffnendem Pass von Julian Kaczmarek allerdings am Horster Schlussmann.
Bitter für die Hausherren, dass sie den Gast durch einen eigenen Patzer wieder ins Spiel brachten. Leo Bazylin konnte sich an der Mittellinie nicht für eine rustikalen Befreiung entscheiden, verlor das Leder, und der Ausgleich war besiegelt. Horst wurde stärker, und DJK-Schlussmann Max Slaby verhinderte in der 34. Minute mit einer starken Parade die mögliche Führung des vom Ex-09er Jens Grembowietz trainierten Teams aus dem Gelsenkirchener Norden.
Nach einer Stunde hatten alle DJK-Anhänger den Torschrei schon auf den Lippen, doch Horsts Torwart parierte stark nach einem Kopfball von Matthias Kaiser im Anschluss an einen Eckball von Marco Gruner. Die Entscheidung dann eine Viertelstunde vor Schlussmann, als nach einer scharfen Hereingabe von Tim Oberc von der linken Torauslinie mehrere DJK-Spieler mit ihren Schüssen scheiterten, ehe der eingewechselte Kamil Kokoschka das Leder dann doch noch aus kurzer Distanz über die Linie stocherte.
Nach diesem am Ende verdienten „Dreier“ ist die DJK-Bilanz nach sieben Spieltagen komplett ausgeglichen – zwei Siege, drei Remis und zwei Niederlagen.

Mehr Fotos vom Spiel

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.