Regionalliga: Nico Buckmaier trifft in Düsseldorf zweimal
SGW erkämpft sich Remis

Nico Buckmaier (links) traf wie im Hinspiel gegen die Düsseldorfer U23 gleich zweimal. Foto: Peter Mohr
  • Nico Buckmaier (links) traf wie im Hinspiel gegen die Düsseldorfer U23 gleich zweimal. Foto: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

Die SG Wattenscheid 09 erkämpfte sich am Samstag ein 2:2 (2:1) bei der U23 von Fortuna Düsseldorf. Die Toku-Truppe bleibt damit im Abstiegskampf hauchzart über dem „Strich“.

Das Warten auf den ersten Sieg im Jahr 2019 geht damit auch nach dem Auftritt in der Landeshauptstadt weiter. Der erhoffte „Dreier“, der Luft zum Tabellenkeller verschafft hätte, war zwar im Paul-Janes-Stadion im zweiten Durchgang möglich, doch es fehlte wie so oft zuletzt das nötige Quäntchen Glück im Abschluss.
Farat Toku hatte seine Mannschaft kräftig durchrotiert gegenüber dem Wiedenbrück-Spiel und durfte bereits nach 150 Sekunden jubeln. Kapitän Nico Buckmaier hatte zwei Fortunen aussteigen lassen und traf aus 20 Metern. Ein Schuss, wie ein Strich – zur Führung der SGW.
Doch die Führung währte nicht lange. Endres konnte für die Hausherren in der 21. Minute ausgleichen. Die große Chance zur abermaligen 09-Führung vergab Sebastian van Santen, dessen Kopfball – nach einem Patzer des Düsseldorfer Torwarts – knapp das Ziel verpasste. Auch Eren Taskin war kein Abschlussglück beschieden – nach Vorarbeit von van Santen.
Die kalte Dusche dann in der 41. Minute, als sich die SGW in der Vorwärtsbewegung einen Ballverlust leistete und Schaub die Umschaltchance zur Fortunen-Führung nutzte.
„Wir haben ein intensives Kampfspiel gesehen“, meinte Düsseldorfs Trainer Nico Micharty zutreffend nach dem Spiel. Es ging im zweiten Durchgang munter hin und her, ein Schuss von Mael Corboz wurde kurz vor der Linie von einem Feldspieler geblockt. Es dauerte bis zur 70. Minute, ehe die 09-Bemühungen belohnt wurden. Nach einem klaren Handspiel entschied Schiedsrichter Fuchs auf Strafstoß, und Nico Buckmaier vollstreckte vom „Punkt“. Für das 26-jährige Wattenscheider Urgestein waren es die Saisontreffer sieben und acht.
„Wenn man die neunzig Minuten Revue passieren lässt, bin ich mit der Leistung zufrieden, nicht aber mit dem Ergebnis. In der zweiten Hälfte waren wir überlegen, leider hat es nicht mehr zum Siegtreffer gereicht. Die Mannschaft hat sich prima gewährt nach dem Rückstand“, meinte Farat Toku nach dem Spiel.

Pepic, Obst, Jakubowski, Lach, Unzola, Corboz, Abdat (46. Yesilova), Taskin (80. Tunga), Diallo, Buckmaier, van Santen (85. Lobinger)

Tore: 0:1 Buckmaier (3.), 1:1 Endres (21.), 2:1 Schaub (41.), 2:2 Buckmaier (70.)

Zuschauer: 312

Gelbe Karten: Corboz (53.), Unzola (56.), van Santen (71.) - Bezerra (31.), Miyake (69.)

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.