SGW: Trisic-Treffer allein war Eintrittsgeld wert

Milko Trisic (rechts) erzielte beim 2:1-Sieg gegen Wanne bereits seinen 18. Saisontreffer. FOTO: Peter Mohr
  • Milko Trisic (rechts) erzielte beim 2:1-Sieg gegen Wanne bereits seinen 18. Saisontreffer. FOTO: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

Die SG Wattenscheid 09 behauptete am Sonntag durch einen 2:1-Heimsieg gegen den DSC Wanne ihren 5-Punkte-Vorsprung an der Tabellenspitze der Westfalenliga.

Als Schiedsrichterin Andrea Rath aus Finnentrop um 16.56 Uhr die Partie im Lohrheidestadion abpfiff, war die Erleichterung im Lager der Gastgeber riesengroß. In den letzten zehn Minuten hatten die Gäste nämlich noch einen Zahn zugelegt und die 09-Hintermannschaft in Nöte gebracht. Ausgangspunkt für den Wanner Endspurt war die 80. Minute, als der DSC im Anschluss an einen Eckball durch den Ex-09er Simon Talarek verkürzen konnte. SGW-Schlussmann Lukas Fronczyk hatte sich im 5-Meter-Raum behindert gefühlt. Die Wattenscheider Torwartlegende Manni Behrendt sah dies anders: „Da muss Lukas viel energischer zum Ball gehen.“ Die Wahrheit liegt wohl (wie so oft im Leben) auf halber Strecke.
Die Partie hatte äußerst vielversprechend für die Truppe von Trainer André Pawlak begonnen. Der starke Sven Preissing hatte sich nach 80 Sekunden das Leder in der Wanner Hälfte erkämpft, war mit hohem Tempo in den Strafraum eingedrungen und dann von den Beinen geholt worden. „Sherry“ Sarisoy verwandelte vom „Punkt“ zur Führung. Ein Linksschuss von Sarisoy, ein versuchter Lupfer von Kevin Brümmer – das war’s auch schon an klaren 09-Chancen. Nach 20 Minuten kam der DSC stärker ins Spiel und hätte dabei fast von einem „Stockfehler“ von Lukas Fronczyk außerhalb des Strafraums profitiert.
In der zweiten Halbzeit machten die Hausherren wieder mehr Druck, ein Schuss von Samet Davulcu (54.) ging knapp über die Querlatte, nach einer Brümmer-Ecke köpfte Milko Trisic genau in die Arme von Torwart Ritz (56.), und Marvin Rathmann scheiterte nach einer couragierten Einzelaktion ebenfalls am gegnerischen Schlussmann (66.).
Dann kam der große Auftritt von Milko Trisic, der sich in der 71. Minute auf der linken Außenbahn durchsetzte und den Ball aus spitzem Winkel mit dem linken Fuß in den „kurzen Giebel “ hämmerte. Bereits der 18. Saisontreffer des 09-Goalgetters. Das wirkte zunächst wie die Entscheidung, doch der Gast kam (wie bereits erwähnt) noch einmal in die Partie zurück.
Die endgültige Entscheidung verpasste sechs Minuten vor Schluss „Sherry“ Sarisoy, als er von Milko Trisic mustergültig bedient worden war, allein auf den Keeper zulief, dann aber ins Straucheln kam.
"Der Sieg war wichtig für die Köpfe meiner Spieler. Sicherlich war das heute kein Fußballfest. Aufgrund der Torchancen haben wir aber verdient gewonnen. Kämpferisch hat meine Mannschaft alles in die Waagschale gelegt“, meinte Trainer André Pawlak nach dem Spiel.

Das nächste Pflichtspiel steht bereits am Donnerstag auf dem Programm. Dann geht es im Lohrheidestadion um 16.30 Uhr im Kreispokalendspiel gegen den Ligakonkurrenten TuS Heven.

Fronczyk, Rathmann (85. Rocys), Luvuezo, Thamm, Brümmer, Issa, Zajas, Samet Davulcu (62. Demirbay) , Preissing, Sarisoy (90. Saffet Davulcu), Trisic.

Weitere Fotos in unserer Galerie

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen