SGW siegt im ersten Spiel am Stadtgarten mit 4:2 – DJK hielt gut mit
Test sportlich und organisatorisch top

Wenige Augenblicke später zappelte das Leder im Netz. Matthias Kaiser (23) traf für die DJK zum zwischenzeitlichen 2:3. Foto: Peter Mohr
  • Wenige Augenblicke später zappelte das Leder im Netz. Matthias Kaiser (23) traf für die DJK zum zwischenzeitlichen 2:3. Foto: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

Die 300 zugelassenen Zuschauer beim ersten Testspiel der SGW sahen am Samstag am Wattenscheider Stadtgarten eine mehr als ansehnliche Partie. Beim 4:2-Sieg der Lohrheidekicker hielt Landesligist DJK nicht nur sportlich sehr gut mit, sondern präsentierte sich auch als vorbildlicher Organisator unter den Corona-Einschränkungen.

Abgegrenzte Terrains (für jeweils 10 Besucher), mehrere Getränke- und Imbissstände auf der Anlage, ein großes Kontingent an Ordnern – die DJK-Organisationscrew um Christian Plitt hat großartige Arbeit im Vorfeld und auch am Spieltag geleistet.
„Wir haben gut dagegen gehalten. Für mich war wichtig, dass unser neues 3-5-2-System gut funktioniert hat. Wir hatten auch unsere Torchancen, so dass ich rundherum zufrieden sein kann“, lobte DJK-Coach Manni Behrendt seine Mannschaft zu recht. Lediglich in der letzten Viertelstunde fehlte bei den Hausherren etwas Spritzigkeit.
„Mit unseren Ballbesitzphasen bin ich zufrieden. Bei den Defensivstandards hatten wir aber noch unsere Probleme. Aber dafür sind Testspiele auch da. Ich denke, vor allem das Tempo war beachtlich, und die Zuschauer haben ein interessantes Spiel gesehen“, bilanzierte der neue SGW-Trainer Christian Britscho.
Nach einer Viertelstunde durfte er sich über einen Treffer seines Sohnes Phil freuen, der aus Linksaußenposition (es sah eher wie eine Flanke aus) DJK-Schlussmann „Ibo“ Omeirat überraschte. Vier Minuten später konnte Matthias Kaiser nach einem Eckball im Nachsetzen ausgleichen. Bis zum Pausentee gab es Chancen auf beiden Seiten. Auffällig, dass die DJK vor dem 09-Kasten sehr oft die „Lufthoheit“ gewann.
Nach dem Seitenwechsel ging der Oberligist nach einer schönen Einzelleistung von Fabian Kerellaj, bei der er seine „Geschwindigkeit“ ausspielte, in der 56. Minute wieder in Führung. Zehn Minuten später erhöhte Tim Kaminski nach einem Ballgewinn von Luca Hauswerth im Mittelfeld und dessen uneigennützigem Querpass vor dem DJK-Kasten. Doch die Gastgeber kamen noch einmal heran – wieder nach einer Standardsituation. Nach einem zu kurz abgewehrten Eckball von Ridvan Sari, bei dem 09-Schlussmann Tolunay Isik nicht gut aussah, jagte „Mattes“ Kaiser das Leder von der Strafraumgrenze volley in die Maschen.
Den Schlusspunkt zum 4:2-Endstand setzte zwei Minuten vor dem Abpfiff Roman Zengin, der per Kopf aus kurzer Distanz traf.
Die SGW empfängt am Mittwoch um 19 Uhr den SV Hönnepel an der Berliner Straße. Die DJK trägt ihr nächstes Spiel am Samstag (8.) um 17 Uhr am Stadtgarten gegen den FC Altenbochum aus.

MEHR FOTOS

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen