Training unter kanarischer Sonne geht Samstag zu Ende

Das Gruppenbild zeigt die Wattenscheider Leichtathleten mit den Trainern André Ernst, Slawo Filipowski und Miro Jasinski sowie Manager Michael Huke am Pool.
  • Das Gruppenbild zeigt die Wattenscheider Leichtathleten mit den Trainern André Ernst, Slawo Filipowski und Miro Jasinski sowie Manager Michael Huke am Pool.
  • hochgeladen von Peter Mohr

Am Samstag geht für viele Athleten des TV Wattenscheid 01 die Zeit paradiesischer Trainingsbedingungen zu Ende. Dann steht die Rückreise von Lanzarote ins Ruhrgebiet an.

Die Bedingungen könnten weitaus schlechter sein – zum Beispiel, wenn man im Ruhrpott geblieben wäre! Bei permanentem Sonnenschein und Tagestemperaturen konstant über 20 Grad trainierte eine große Gruppe der Leichtathleten des TV Wattenscheid 01 knapp zwei Wochen auf der Kanareninsel Lanzarote. Am Samstag geht es zurück nach Wattenscheid.
„Alle sind putzmunter, bis auf den einen oder anderen leichten Vorweihnachtsschnupfen“, meldet 800-Meter-Läufer Martin Bischoff.
Bei relativ windstillen Bedingungen lasse es sich hervorragend trainieren, so Bischoff weiter.
Am trainingsfreien letzten Sonntag haben einige Teammitglieder eine Vulkanbesichtigung gestartet, aber auch Surfen, Kajakfahren und Volleyball standen hoch im Kurs.
Der Aufenthalt ist eine Maßnahme des NRW-Teams international.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen