Regionalliga: SGW Samstag um 14 Uhr in Wanne-Eickel gegen Aufsteiger TuS Haltern
"Wir müssen uns belohnen"

BZ: Berkant Canbulut (links) ist mit drei Treffern bisher erfolgreichster 09-Torschütze.  Foto: Peter Mohr
  • BZ: Berkant Canbulut (links) ist mit drei Treffern bisher erfolgreichster 09-Torschütze. Foto: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

Ernst, aber noch nicht hoffnunglos. So lässt sich die momentane Lage bei der SG Wattenscheid 09 charakterisieren. Sowohl auf dem Rasen als auch hinter den Kulissen. Am Samstag steht um 14 Uhr das Auswärtsspiel in Wanne-Eickel (Mondpalast-Arena) gegen den TuS Haltern an.

Der Tag der Entscheidung rückt immer näher. Am Monatsende wird Insolvenzverwalterin Anja Commandeur alle Zahlen in die Waagschale werfen und dann entscheiden müssen, ob und wie es mit dem Traditionsverein von der Lohrheidestraße weitergeht.
Wenn es von der Juristin wenige Tage nach dem 110. "Geburtstag" des Vereins "grünes Licht" für die Fortführung gibt, bekommt die Truppe von Farat Toku quasi automatisch vom Verband den Neun-Punkte-Abzug aufgebrummt. Bei fünf Absteigern in dieser Saison eine kaum zu schulternde Last.
"Wir versuchen im sportlichen Bereich, das Optimum herauszuholen. Alles andere können wir nicht beeinflussen", so Trainer Farat Toku vor dem Auswärtsspiel gegen den TuS Haltern.
Auf fremden Plätzen hat seine Mannschaft deutlich besser abgeschnitten als in der Lohrheide. Zwei Siege, ein Remis und die Niederlage bei Tabellenführer RW Essen stehen bisher in der Bilanz.
Die Anreise hat sich für die 09-Fans deutlich verkürzt, da der Verband die Partie zum "Risikospiel" erklärt hat und nun statt in Haltern in der Wanne-Eickeler Mondpalast-Arena gespielt wird.
"Der Platz dort ist in einem schlechten Zustand. Darauf müssen wir uns einstellen", so Trainer Farat Toku, der sich in dieser Woche in Wanne-Eickel die Partie des Schalker Nachwuchses gegen Fortuna Köln angesehen hat.
Trotzdem werde er auf keinen Fall nur mit "langen Bällen" spielen lassen, so Toku. Personelle Probleme gibt es derzeit nicht. "Alle Spieler sind fit", ließ der Trainer wissen. Das bedeutet für den 39-Jährigen, dass er wieder einige Spieler aus dem Kader streichen muss.
Umstellungen vor allem im vorderen Bereich sind nicht auszuschließen. "Da fehlt uns die letzte Konsequenz. Wir müssen einfach effektiver werden", wünscht sich Toku mehr Torabschlüsse auch aus der zweiten Reihe. Berkant Canbulut hat es mit seinem dritten Saisontor gegen Aachen vorgemacht.
"Die meisten Partien in dieser Saison sind sehr knapp ausgegangen, und wir haben insgesamt zu viele Chancen ungenutzt gelassen. Wir hätten deutlich mehr Punkte haben müssen", meint der Trainer.
Nicht ausgeschlossen, dass er für die Partie gegen den starken Aufsteiger aus Haltern seinen Kapitän Nico Buckmaier wieder weiter nach vorne beordert: "Nico kann Bälle festmachen und ablegen und ist sehr ballsicher."

Zuletzt zwei Niederlagen

Aufsteiger TuS Haltern hat bisher elf Zähler einfahren können, für einen Liga-Neuling eine imponierende Bilanz. Allerdings gingen die beiden letzten Partien (1:3 gegen Köln II und 1:5 gegen Rödinghausen) verloren.
Mit dem langjährigen Erkenschwicker Stefan Oerterer, der in der Vergangenheit immer wieder auf den Wunschzetteln Wattenscheider Trainer stand, hat der TuS einen echten Goalgetter, der nicht viele Chancen benötigt und schon dreimal getroffen hat.
Gleich drei ehemalige 09er gehören zum aktuellen Halterner Team: Noah Korczowski, Ilias Anan und Christoph Kasack.

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.