WAT-BürgerReporter 2014: Karl Heinz Lehnertz ist stolz auf sein Titelfoto

Stadtspiegel-Redaktionsleiter Holger Crell überreichte ein kleines Dankeschön an Karl Heinz Lehnertz (r.), den „Wattenscheider BürgerReporter des Jahres 2014“, der hier stolz sein Titelfoto vom 23. Juli 2014 zeigt.
  • Stadtspiegel-Redaktionsleiter Holger Crell überreichte ein kleines Dankeschön an Karl Heinz Lehnertz (r.), den „Wattenscheider BürgerReporter des Jahres 2014“, der hier stolz sein Titelfoto vom 23. Juli 2014 zeigt.
  • Foto: Peter Mohr
  • hochgeladen von Holger Crell

Seine Stärke sind Bilder (-Serien): Sogar ein Titelfoto für die gedruckte Ausgabe haben wir aus den vielen Galerien von Karl Heinz Lehnertz ausgewählt. „Darauf bin ich besonders stolz“, betonte der „Wattenscheider BürgerReporter des Jahres 2014“ kurz vor dem Jahreswechsel in der Stadtspiegel- Redaktion.

"Gründungsmitglied" des Lokalkompass WAT

Der Ausgezeichnete gehört zu den „Gründungsmitgliedern“ des Lokalkompass Wattenscheid. Schon bei der Vorstellung in der Alten Lohnhalle registrierte sich der frühere Reprograph bei ThyssenKrupp sowie Fotograf der Westfälischen Rundschau und stellt seitdem immer wieder Beiträge ein. Sein erster Bericht war närrisch über die Karnevalisten von Blau-Weiß Günnigfeld. Immer wieder liest man von ihm zudem Infos aus dem All BüSchü sowie dem Alten Bürgerschützenverein Westenfeld, wo er 40 sowie 25 Jahre Mitglied ist.
Bildintensiv dokumentierte Karl Heinz Lehnertz in 2014 auch die Folgen des Pfingst-Unwetters im Stadtgarten oder das Umkippen eines Traktor im Günnigfelder Kreisverkehr.

150. Blutspende in 2015

Für 2015 hat sich der gerade 66-Jährige die 150. Blutspende vorgenommen, momentan sind es immer schon 146. Und im Lokalkompass will er im neuen Jahr weiterhin gestalten und informieren. Wir sagen „Danke!“

Autor:

Holger Crell aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.