Die ersten Sevinghauser Erdbeeren vom Hof Appelbaum

Anzeige
Bilder: Karl Heinz Lehnertz
Seit dem 3. Mai steht Agraringenieur Patrick Appelbaum jeden morgen ab 5:30 Uhr in den Erdbeerfeldern und pflückt mit seinen Leuten frische Erdbeeren.
Durch den langen und ungemütlichen Winter hatte Appelbaum viel Arbeit mit seinen Folientunneln. Zum einen hat Sturm Frederike erheblichen Schaden angerichtet, wo er viel Geld und Zeit investieren musste um alles wieder her zu richten. Des Weiteren musste er seine Erdbeerpflanzen während den starken Frösten im März zusätzlich schützen, weil die Pflanzen im Folientunnel schon am treiben waren und daher extrem empfindlich gegenüber Frost waren. Aber das gute Wetter ab April kam den Erdbeeren gelegen, sodass Appelbaum wie geplant Anfang Mai mit der Ernte beginnen konnte.

Zurzeit pflückt er die Erdbeeren in seinen Wandertunnel, die er schon im Januar errichtet hat. Diese befinden sich nicht wie im letztem Jahr an der Berlinerstraße sondern hinter der Hofstelle in Sevinghausen „In den Höfen“. Denn es sind wie der Name es schon sagt Wandertunnel und werden ständig versetzt. Die Freilandflächen befinden sich auch hinter der Hofstelle und an der Berlinerstraße. Appelbaum hofft darauf, dass er Anfang Juni dort anfangen kann zu Ernten. Zudem hat er dieses Jahr ein Teil seiner Freilandfläche im Winter mit Stroh bedeckt. Damit hat er das Ziel die Ernte nach hinten raus zu verlängern, sodass er seine Kunden hoffentlich bis in den Juli mit frischen Erdbeeren versorgen kann.

Auch wie schon im letzten Jahr bietet Appelbaum dieses Jahr täglich frischen Spargel an. Den baut er leider nicht selber an, weil es die Gegebenheiten nicht zulassen aber er fährt mehrmals die Woche los um frisch gestochenen Spargel zu holen. Aber Himbeeren hat er dieses Jahr gepflanzt, die er demnächst auch an seinen Verkaufsständen anbietet. Immer mehr frische und regionale Produkte anzubieten ist das Ziel, welches er verfolgt.

Jeder der Hunger auf frische, heimische Erdbeeren und Spargel hat, kann sie ab sofort an seinen Verkaufsständen erwerben. Diese befinden sich täglich am Wattenscheider Hellweg 249 neben Kümmel Kopp. Zwei Verkaufsstellen sind neu dazugekommen. Der eine befindet sich an der Lyrenstraße 5 (rechts neben Lidl) und der zweite in Gelsenkirchen auf dem Gelände von Holz Meyer Dessauerstraße 62.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
40.309
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 08.05.2018 | 22:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.