Bezirksliga: "Alles ausblenden"

Anzeige
Maurice Stiller fehlt den 08ern. Foto: Mohr
Am Sonntag steht um 15 Uhr im Preins Feld das Bezirksliga-Derby zwischen dem SV Höntrop und SW Wattenscheid 08 an.

Im letzten Jahr lagen zwischen den Konkurrenten noch zwei Ligen. Die Höntroper schafften den Aufstieg, und die 08er mussten die Landesliga verlassen. So richtig angekommen in der neuen Spielklasse sind beide Teams noch nicht. Nach zwei kräftigen Niederlagen rangieren die "Rothosen" mit bisher fünf Zählern auf einem Abstiegsplatz.
Für SVH-Coach Frank Kirchner steht daher fest: "Wir müssen alles ausblenden, was bisher gewesen ist. Alle Spieler sollten brennen - von Nummer eins bis 18. Das verlange ich."

Beim Gegner von der Dickebankstraße, der bisher sieben Punkte auf der Habenseite aufweist, sieht es personell wieder etwas besser aus als in den letzten Wochen. Zwar fehlen weiterhin die verletzten Dijar Kaplan, Fredi Osei-Assibey und "Momo" Stiller, dafür kehren aber die Schroven-Brüder, Ugur Al und auch Felix Grabienski wieder ins Team zurück.

Am schlechtesten aus den Startlöchern gekommen ist SW Eppendorf. Nach dem Remis zum Saisonstart gegen Höntrop kassierten die Schwarz-Weißen sechs Niederlagen in Folge und tragen nun die rote Laterne. 27 Gegentreffer stehen bisher zu Buche. Sonntag gibt mit Adler Riemke ein Team aus dem gesicherten Mittelfeld an der Engelsburger Straße seine Visitenkarte ab. Coach Sergio Allievi (Urlaub) wird wieder vom Duo Dieter Kaltenbach/Artur Wasielewski an der Linie vertreten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.