Gemeinsame Auszeichnung von Gemeinde Weeze und Energieunternehmen: 1.000 Euro Preisgeld vergeben
DLRG aus der Gemeinde Weeze gewinnt innogy Klimaschutzpreis

Unser Foto zeigt (von links): Klaus  Mänche, Martin Maas, Jana Marie Lauffer, Dirk Krämer (innogy) und Bernd Koppers (Gemeindeverwaltung Weeze). Foto: Gemeinde Weeze
  • Unser Foto zeigt (von links): Klaus Mänche, Martin Maas, Jana Marie Lauffer, Dirk Krämer (innogy) und Bernd Koppers (Gemeindeverwaltung Weeze). Foto: Gemeinde Weeze
  • hochgeladen von Silvia Decker

Die Gemeinde Weeze hat auch in diesem Jahr gemeinsam mit dem Energieunternehmen innogy den innogy Klimaschutzpreis ausgeschrieben. Dieser wird jährlich für umwelt- und klimaschützende Maßnahmen von Bürgerinnen und Bürgern verliehen. Feierlich übergaben Bürgermeister Ulrich Francken und innogy-Kommunalbetreuer Dirk Krämer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Weeze e.V. die Siegerurkunde und insgesamt 1.000 Euro Preisgeld.
Ulrich Francken erläuterte das Engagement der DLRG Weeze: „Es ist toll zu sehen, dass sich immer mehr Menschen für den Klima- und Umweltschutz einsetzen und durch eigene Projekte einen regionalen Beitrag dazu leisten. Der innogy Klimaschutzpreis ist eine wirklich gelungene Art der Anerkennung solcher Projekte.“
Der DLRG Weeze beschäftigt sich mit der Ausbildung von Schwimm- und Rettungsschwimmern, dem Aufklären über Wassergefahren und dem Wasserrettungsdienst. Aber auch der Umweltschutz, sowie das Reinhalten von Gewässern, spielt in dem Verein eine aktive Rolle. So engagierte sich der Verein zuletzt auch beim „Niers Clean Up“, sicherte die Aktion und deren Teilnehmer dabei nicht nur ab sondern sammelte auch selber einigen Müll aus der Niers.
Auch bei der Aktion „Weeze räumt auf“ engagierte sich der DLRG und befreite mit zahlreichen anderen Gemeindemitgliedern die Gemeinde von herumliegenden Müll. Zuletzt setzte sich der Verein für die „Umweltaktion Borken“ ein, bei der Bäume und Büsche aus einem Moor entfernt werden mussten, um das Moor und damit den Lebensraum vieler Tiere und Pflanzen zu retten.
Dirk Krämer erklärte: „Diese Initiative für den Umweltschutz und die Vermittlung von Erfahrungen und Wissen in der Natur verdient unsere Hochachtung und Wertschätzung. Umso wichtiger ist uns diese Möglichkeit der Auszeichnung und Unterstützung.“
Nähere Informationen unter www.innogy.com/klimaschutzpreis

Autor:

Silvia Decker aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.