Weeze - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Ackerarbeit, wie sie in Zeiten verrichtet wurde, bevor es Traktoren gab, konnten die "Weltentdecker" vom Kindergarten Zipfelmütze erleben.

Kinder aus dem Kindergarten Zipfelmütze aus Pfalzdorf erlebten Kartoffelernte wie früher
Eine alte Welt entdeckt

Henri und Lara geben Gas. Kraftvoll ziehen sie den Pflug durch den Pfalzdorfer Ackerboden. An diesem Nachmittag scheint die Zeit zurückgedreht: Die beiden Kaltblüter demonstrieren eindrucksvoll wie sie war, die Kartoffelernte ohne Traktor. PFALZDORF. Zum Auflesen der wertvollen Ernte ist gleich eine ganze Kinderschar gekommen: Die Weltentdecker-Gruppe (Vier- bis Sechsjährige) des Pfalzdorfer Kindergartens Zipfelmütze erlebt die „Kartoffelernte von früher“ hautnah. Und alle packen tatkräftig...

  • Goch
  • 22.09.19
Es blüht in Weeze.

Weezer Landwirte zeigen herausragendes Engagement
Landwirtschaft blüht auf!

Auch die Weezer Landwirtschaft setzt im Rahmen der Initiative „Weeze blüht auf!“ in der niederrheinisch-ländlichen und grenznahen Gemeinde zur Förderung der natürlichen Artenvielfalt Zeichen für blühende Landschaften. WEEZE. Auf freiwilliger Basis und ohne zusätzliche finanzielle Förderung folgten im Sommer zwölf Landwirte dem Aufruf des Bürgermeisters zur Anlage von Blühstreifen in der Feldflur. Zusammen kam damit die für die spontane und erstmalig durchgeführte Aktion die erstaunliche...

  • Weeze
  • 30.08.19
Der Kaltblüter lief selbstbewusst los und zog alle 14 Gegner so locker hinter sich her, dass die Männer kreuz und quer übereinander aufs Stoppelfeld fielen. Fotos: LuBü
2 Bilder

Der Uedemerfelder Kaltbluttag war ein großer Erfolg
Starke Pferde und starkes Programm

Zum vierten Mal veranstalteten die Uedemer Kaltblutfreunde am den Uedemerfelder Kaltbluttag und nahmen über 1.000 große und kleine Pferdeliebhaber mit auf eine Reise in die Vergangenheit des Ackerbaus. Lucia Bürvenich UEDEMERFELD. Trecker oder sonstige moderne Ackerbaumaschinen suchte man vergeblich auf dem Acker der Familie Ingenerf, stattdessen ließen 17 Kaltblüter den Boden beben. Ob pflügen, walzen oder eggen – mit historischen Ackerbaugeräten im Schlepptau demonstrierten die...

  • Uedem
  • 27.08.19
Nessi ist das Maskottchen im Freizeitbad GochNess und freut sich auf das kommende Wochenende.

Das Freizeitbad in Kessel feiert sein 20-Jähriges mit vielen Aktionen - Ein Gewinnspiel gibt es auch
Das GochNess fetzt

Am Freitag, 30. August, ist es soweit, GochNess feiert 20-Jähriges. Los geht es mit „Ness fetzt“. Ein rockiger Abend mit Skip Direction, eine der besten Coverbands am unteren Niederrhein und Kasalla, der Kultband aus Köln. GOCH. Samstags gibt es dann eine House am Strand deluxe Ausgabe, bei der neben Laut & Lästig, Hoff & Dutch und Lawrence Jr. auch der Star DJ Moguai, bekannt von der 1Live DJ Session, für beste Stimmung sorgen wird. „Aktuell können wir noch nicht mitteilen, ob...

  • Gocher Wochenblatt
  • 27.08.19

Fietstour statt Gymnastik

Die Gymnastikgruppe des SV Asperden startete zu einer geselligen Radtour Richtung Kranenburg. Nach einem Picknick in der Frasselter Rasthütte bewiesen die Sportlerinnen in einem Test ihr Wissen in Sachen Heimatkunde. Alle Fragebögen wurden fehlerfrei ausgefüllt und die süße Belohnung folgte auf dem Fuße. In Mehr kehrte man später zu Kaffee und Kuchen ein und bewunderte den idyllischen Garten, der einst von Gartenbuch-Autor Jürgen Dahl angelegt worden war. Von Mehr bis Kleve testeten die...

  • Goch
  • 15.07.19
  •  1
  •  1
Harald Gülzow informiert Brunnennutzer über die hohe Nitratbelastung ihres Wassers. Foto: privat

Zahlreiche Brunnenbesitzer im Raum Weeze, Goch und Uedem sind betroffen
Zu viel Nitrat im Wasser

Der VSR-Gewässerschutz e.V musste wieder Bürgern mitteilen, dass ihr Brunnenwasser zu viel Nitrat enthält. Viele Menschen kamen in der Hoffnung, dass ihr Brunnenwasser nicht von den Nitratbelastungen betroffen ist, an den Informationsstand in Weeze. Jeder sechste Brunnenbesitzer wurde enttäuscht und musste erfahren, dass der Grenzwert der deutschen Trinkwasserverordnung von 50 Milligramm pro Liter in seinem Brunnen überschritten ist.  Insgesamt wurde das Wasser von 59 privat genutzten...

  • Gocher Wochenblatt
  • 07.07.19

Nonnen schippern auf der Niers

Ein ungewöhnliches Bild gab auf der Niers, als 33 Schwestern des Franziskanerordens auf zwei Flößen zwischen Kevelaer und Schloss Wissen unterwegs waren. Im Rahmen eines Deutschland-Besuches waren die Nonnen, die aus Japan, den Niederlanden, den USA und aus Deutschland kamen, auch am Niederrhein mit Pastor Hubert unterwegs. Mit Unterstützung des Niersverbands war es der Gemeinde Weeze gelungen, zwei Flösse für die Fahrt vom Niershof in Kevelaer bis zum Schloss Wissen zu...

  • Weeze
  • 01.07.19
  •  1
  •  1
Gemeinsam mit den Mädchen und Jungen der Niers-Kendel-Schule eröffneten Margret Cleusters (zuständige Lehrerin), Stefan Dünnwald (Bereichsleiter Vertrieb bei Landgard), Annette Verhoeven-Vüllings (Schulleitung), Petra Jenneskens-Lörks (Elternpflegschaft), Nadine Ewert (stellv. Schulleitung) und Melanie Wagner (Lehrerin) den neuen Schulgarten im Rahmen des Projekts „Unser Schulgarten“ der Landgard Stiftung. 
Foto:privat

Landgard Schulgarten in der Niers-Kendel-Schule in Asperden eröffnet
Bald gibt's eigenes Obst und Gemüse

Vertreter der Niers-Kendel-Schule und der Landgard Stiftung haben gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern den neuen Schulgarten eröffnet. Im Rahmen des Projekts „Unser Schulgarten“ befüllten und bepflanzten die Kinder zusammen mit ihren Lehrern zwei Hochbeete. ASPERDEN. In den kommenden Monaten wächst hier auf der Basis eines detaillierten Pflanzplans eine vielseitige Mischung von verschiedenen Obst- und Gemüsesorten sowie Blumen und Kräutern. Die Landgard Stiftung liefert zudem immer...

  • Goch
  • 23.05.19
Haben was zu verschenken (vlnr): Superintendent Hans-Joachim Wefers, Ursula van Haaren, Friedrich Graf zu Eulenburg und Hertefeld und Uwe Weinert.

Bienen und andere Insekten leiden unter schwindendem Lebensraum
Kirchenkreis verschenkt Blühstreifen

GOCH. Insgesamt 100 Samentüten verschenkt der Kirchenkreis an die angeschlossenen 19 evangelischen Kirchengemeinden und evangelische Pfarrerinnen und Pfarrer in Einrichtungen zwischen Keeken und Kerken. Eingesät sollen daraus 100 Blühstreifen entstehen. Denn: Bienen und andere Insekten leiden unter schwindendem Lebensraum: Nutztiere werden zunehmend nicht mehr auf einer Wiese gehalten und Blumen im Vorgarten fallen der einfacheren Pflege wegen Steingärten und Betonflächen zum Opfer. Bienen...

  • Goch
  • 14.04.19
Bei Ziegen und Schafen im Weezer Tierpark hat sich Nachwuchs angekündigt.

Buntes Programm mit vielen Vereinen Weeze
Frühling im Tierpark

Der Frühling kommt und im Weezer Tierpark sind die ersten Vorboten des Frühlings schon da. Mehr als ein Dutzend Zwergziegenlämmer tummeln sich im Gehege und auch die Skudden und Bentheimer Landschafe haben Nachwuchs, der langsam das Gehege erkundet. WEEZE. Am Ostermontag, 22. April, erwartet die Besucher von 11 bis 17 Uhr ein buntes Programm im Tierpark. Der Rassegeflügelzuchtverein Goch e.V. ist mit vielen verschiedenen Geflügelrassen vertreten. Ab 11.15 Uhr (bis 14 Uhr) gibt es ein...

  • Weeze
  • 12.04.19
Zu sammeln gab es mehr als genug.
2 Bilder

Große Müllaktion Niers Cean up mit EDEKA, Feuerwehr, THW, DLRG und Bootsverleihern
Zu sammeln gab es mehr als genug

KREIS KLEVE. Mehrere verrostete Fahrräder, abgefahrene Autoreifen, die Reste eines Bürostuhls, eine alte Badewanne: Das waren die größten Fänge, die am vergangenen Sonntag beim großen „Niers Clean up“ (das Gocher Wochenblatt berichtete vorab ausführlich) gemacht wurden. Hinzu gesellten sich dutzende Müllsäcke vollgestopft mit Plastikmüll, Glasflaschen und vielen anderen Dingen, die in einem Fluss nichts zu suchen haben. „Ein starkes Ergebnis, das allerdings auch traurig macht. Es zeigt, dass...

  • Goch
  • 12.04.19
Die Weezer Grünen besuchen Gartenbaubetrieb Peter Feegers. Foto: privat

Grüne besuchen Gartenbaubetrieb Peter Feegers in ihrer Reihe "Regionale Böden"
Treibhäuser voller Tomaten

Die Weezer Grünen haben den Gartenbaubetrieb von Peter Feegers im Rahmen ihrer Themenreihe regionale Böden besichtigt. Die riesigen Treibhäuser voller Tomaten beeindruckten die Vertreter der Grünen, obwohl, wie Feegers sagte, neue Treibhäuser in anderen Regionen um ein Vielfaches größer sind. WEEZE. Bereits im Dezember kommen bei Feegers die neuen Pflanzen in die Treibhäuser, die auch im Winter auf 13 bis 17 Grad geheizt werden müssen. Die Pflanzen stehen jedoch nicht in Erde, wie man es zu...

  • Weeze
  • 08.04.19
Am Samstag schwärmen alle Teilnehmer in Uedem aus, um Spielplätze und andere Orte vom Müll zu befreien.

Heimatverein Uedem und Pfadfinder organisieren am Samstag wieder Müllsammelaktion - Start am Pfardfinderhaus Uedem.
Das große Aufräumen

Am Samstag, 6. April, veranstaltet der Heimat- und Verkehrsverein mit den Pfadfindern eine Müllsammelaktion in Uedem. Uedemer Bürger dürfen sich gerne beteiligen. Gestartet wird um 10 Uhr am Pfadfinderhaus am Ostwall (Kloster), abgeschlossen wird die Aktion dort gegen 13 Uhr mit einem kleinen gemeinsamen Imbiss zur Stärkung und als Dank für alle Beteiligten. Bereits im letzten Jahr haben die Pfadfinder schon mal eine solche Aktion für ein schöneres Uedem auf Anregung der Kreis Klever...

  • Uedem
  • 01.04.19
Eier, soweit das Auge reicht, gibt's beim Bauernmarkt Lindchen. Doch Verkaufsleiter Tekin Ceyklan zeigt, worauf's ankommt. Nur die großen Eier (versehen mit dem Aufkleber "lokalkompass.de") zählen. 
Fotos: Steve
3 Bilder

Wochenblatt und Bauernmarkt Lindchen starten große Gewinnaktion
Such' das dicke Ei!

Noch vier Wochen bis zum Osterfest. Doch beim Wochenblatt dreht sich schon jetzt alles ums Ei. Gemeinsam mit dem Bauernmarkt Lindchen starten wir die große Gewinnaktion "Such' das dicke Ei!". "Eier sind einfach saulecker", macht Lindchen-Chef Bernd Hesseling den Mund wässrig. "Zudem ist es für den Menschen sehr gesund, sich mit Eiweiß aus frischen Eiern zu versorgen." Dabei dient das Tierprodukt aber nicht nur als Nahrungsmittel. Gerade in der Osterzeit lässt sich mit ihm viel...

  • Gocher Wochenblatt
  • 22.03.19
  •  1
So soll es in Weeze möglichst nicht aussehen. Foto: Steve

Gemeinde Weeze ruft zum Aktionstag "Sauberes Weeze - Fit in den Frühling" auf
Keinen Müll auf der Straße

Weeze soll schöner werden, beziehungsweise sauberer: Daher lädt die Gemeinde alle Bürgerinnen und Bürger, Schulen, Vereine, Nachbarschaften aber auch Einzelpersonen, Jung und Alt sowie alle "Saubermänner" am Samstag, 30. März, zu einem Aktionstag „Sauberes Weeze- Fit in den Frühling“. WEEZE. Eine Fahrradtour, bei der die Teilnehmer nicht an jeder Straßenecke wild entsorgten Abfall sehen, lautet der gedankliche Ansatz, der dahinter steckt. Würden Touristen, die die Attraktionen von Weeze...

  • Weeze
  • 22.03.19
Leckere Maultaschen und mehr gibt es beim Gocher Street Food Frühling

3. Gocher Street Food Frühling auf dem Marktplatz - Fernsehen schaltet nach Goch
Am Sonntag grenzenlos genießen

Grenzenloser Genuss an diesem Wochenende: Am heutigen  Sonntag, 10. März, von 12 bis 18 Uhr, finden sich im Rahmen des Gocher Street Food Frühling auf dem Gocher Marktplatz die besten Vertreter der "Street Food"-Küche ein und servieren den Besuchern Speisen auf den Tisch, die sie in dieser Form noch nie probiert haben dürften. Pasta neu definiert, Pizza-Cones, vegane Maultaschen aus roter Beete, Burger mit Feigen-Waldbeeren-Kam und Gorgonzola, Spare Ribs die in Kirsch-Barbecue-Soße baden,...

  • Gocher Wochenblatt
  • 08.03.19
9 Bilder

Der Borkenkäfer im Wissener Wald - Raphael Freiherr von Loe: "Keine schönen Bilder"

Sie sind nur wenige Millimeter groß, ihre Zugänge in den Baum kaum mit dem Auge erkennbar und ihre Hinterlassenschaften allenfalls bei gutem Wetter zu finden und doch richten sie einen Schaden an, der in die Zigtausende gehen kann: Der Borkenkäfer trieb jüngst im Wissener Wald sein zerstörerisches Unwesen. VON FRANZ GEIB "Das Thema Borkenkäfer ist in aller Munde, doch was es wirklich heißt, sehen wir erst viel später, in einem Ausmaß, dass auf den normalen Waldbesucher den Eindruck einer...

  • Gocher Wochenblatt
  • 26.02.19

Pfadfinder haben angepackt

WEEZE. Einige Pfadfinder des Stammes Deutsche Pfadfinder St.Georg Weeze-Kervenheim haben tatkräftig mit angepackt und unterstützende Hilfe beim Abbau eines Zaunes am Hirschgehege im Weezer Tierpark geleistet. Der Abbau des Zaunes war nötig geworden, um Platz für die geplante Renaturierung der Niers zu schaffen. Das Wetter spielte mit und der Abbau konnte dank vieler jungen Helfer und Helferinnen an einem Vormittag abgeschlossen werden. Darüber haben sich die Geschäftsführerin des ...

  • Weeze
  • 23.02.19
Die Brücke über die Niers bleibt länger gesperrt.
Foto: Stadt Goch

Der Bau verzögert sich
Brücke über Niers bleibt länger gesperrt

GOCH. Die Sperrung der Brücke am Kastell wird länger andauern als gedacht. Der Grund: Die beauftragte Planung für den Neubau konnte noch nicht abgeschlossen werden. Sie ist Grundlage für die Ausschreibung der Fertigungsarbeiten. Ursprünglich war vorgesehen, diese Ausschreibung im Herbst an den Markt zu bringen. Dies wird jedoch erst in diesem Monat erfolgen können. Wenn der Auftrag vergeben ist, erfolgt der Hauptteil der Bauleistung dann nicht vor Ort sondern in einem Werk. Die vorgefertigte...

  • Goch
  • 08.02.19
  •  1
Mit schwerem Gerät, welches allerdings, so versichert Förster Frank Koch, den Boden nicht über Gebühr verdichtet, werden die Pappeln auf Kalbeck gefällt und beiseite geschafft.
2 Bilder

Damit der Bergahorn eine Zukunft hat, werden in Kalbeck Pappeln gefällt-

Friederike machte vergangenes Jahr keine Unterschiede. Nachdem der Sturm über den Niederrhein weggezogen war, hatte er auch in Kalbeck zahlreiche Pappeln umgerissen. Und die, die danach noch stehenblieben, werden jetzt im Auftrag des Forstbetriebs auf einer Fläche von zwei Hektar gefällt. Vor allem um den Bergahorn eine Zukunft zu geben. VON FRANZ GEIB Weeze. Spaziergängern, die entlang der Clevischen Allee in der Nähe von Schloss Kalbeck vorbeikamen, dürfte die Fällaktion nicht entgangen...

  • Gocher Wochenblatt
  • 01.02.19
In Weeze soll etwas getan werden für Bienen und Pflanzen. Foto: privat

In Weeze bewegt sich was
Viele Ideen für den Artenschutz

WEEZE. In der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses hat die Artenschutzbeauftragte Melanie van de Fliert den Ausschussmitgliedern zahlreiche Ideen für Maßnahmen vorgestellt, mit denen in Weeze die Artenvielfalt gefördert werden könnte. Es soll etwas getan werden für Bienen und andere Insekten aber auch für verschiedenste Pflanzen. Schon im April forderten die Grünen in Weeze in einem Antrag die Gemeinde auf, auf Pestizide zu verzichten und weitere Maßnahmen für die Artenvielfalt zu...

  • Weeze
  • 01.02.19
Bei der Urkunden- und Preisübergabe (von links nach rechts): Melanie van de Flierdt, Artenschutz-Beraterin für die Gemeinde Weeze, Sophie de Rijk, Pfadfinder-Gruppenleiterin bei der St. Georg-Pfandfindern Weeze-Kervenheim, Dirk Krämer von innogy und Bernd Koppers von der Gemeinde Weeze. ^Foto: Stadt Weeze

Pfadfindergruppe vom Stamm Weeze-Kervenheim setzte sich durch
innogy Klimaschutzpreis für die "Krokodile"

Die Pfadfindergruppe der "Krokodile" vom Stamm Weeze-Kervenheim der deutschen Pfadfinder Sankt Georg (DSPG) erhält den innogy Klimaschutzpreis 2018, den die Kommune Weeze gemeinsam mit innogy ausgeschrieben hat. Weeze. Mit ihrem umweltbewussten Verhalten konnte die Gruppe die Jury überzeugen und den innogy Klimaschutzpreis 2018, den die Kommune Weeze gemeinsam mit innogy ausgeschrieben hat, gewinnen. Die Gruppe der Krokodile hat sich mit dem Thema „Bau und Aufstellen von Insektenhotels“...

  • Weeze
  • 07.12.18
Die Armut ist in Bosnien überall zuhause. Mit alten Maschinen und Fahrzeugen versuchen die Menschen, das Land zu bestellen, um zu überleben.
2 Bilder

Heribert Hölz: "Weeze ist ein Nest für Bosnien!" - Große Hilfe für die Armenregion Bosnien

Bosnien, die Neunundachtzigste: Heribert Hölz ist vor einigen Tagen wieder zurück aus dem Land, das ihm so am Herzen liegt. Sein Engagement für die armen Menschen in der Region am Balkan versiegt offenbar nie. Auch dank der starken Unterstützung der Kinder von der Petrus-Canisius-Grundschule in Weeze. VON FRANZ GEIB Weeze/Bosnien. "Weeze ist ein Nest für Bosnien", teilte der Caritas-Mann freudig mit, bevor er sich weiter auf den Weg zur katholischen Landjugend in Weeze machte, wo eine...

  • Goch
  • 29.10.18
  •  1
Der Wolf hält Ausschau nach Beute. Soll sein Schutz gelockert und er zum Abschuss freigegeben werden?

Frage der Woche: Sollen Wölfe zur Jagd freigegeben werden?

Der Wolf ist zurück in Deutschland. Nachdem er zur Jahrtausendwende fast komplett aus unseren Wäldern verschwunden war, beginnt er nun wieder bei uns heimisch zu werden. Doch nicht alle sehen dem positiv entgegen.Wölfe sorgten schon immer für Staunen in der Gesellschaft, sowohl in positivem Sinne als auch im Negativem. Er gilt als Wildhund, extrem scheu und unauffällig. Dennoch haben viele Menschen Angst vor Wölfen.  Das macht sich schon in Grimms Märchen "Rotkäppchen und der böse Wolf"...

  • Oberhausen
  • 19.10.18
  •  46
  •  6

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.