Weeze - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

250 Euro hätte es nur gekostet, wenn diese 50 Alt-Reifen ordnungsgemäß entsorgt worden wären. Doch ein Unbekannter schmiss sie lieber in den Kalbecker Busch und riskiert ein Bußgeld von bis zu 25.000 Euro. Georg Koenen vom Weezer Ordnungsamt: "Das ist kriminell!" Sollte man den Übeltäter erwischen, wird's teuer für ihn.

Müllskandal im Kalbecker Busch!: Waldarbeiter fand 50 illegal entsorgte Autoreifen - "Das ist kriminell!"

Der Waldarbeiter vom Forstbetrieb Kalbeck traute seinen Augen nicht: Der Waldweg an der Uedemer Straße in Weeze - L5 - war mit mehreren Dutzend Autoreifen versperrt. Diese wurden in der Nacht vom 17. auf den 18. Mai dort abgekippt. Georg Koenen, der Leiter des Weezer Ordnungsamtes: "Aufgrund der Menge und der Kennzeichnung der Reifen ist davon auszugehen, dass diese aus einer Autowerkstatt stammen. Hierzu war sicherlich ein größeres Fahrzeug erforderlich!" Auch der Zugang zum Wald für...

  • Goch
  • 25.05.18
Auch in Mülheim wütete Sturmtief "Ela" am Pfingstmontag 2014.
33 Bilder

Frage der Woche: Was sind eure Erinnerungen an das Pfingst-Unwetter "Ela" von 2014?

Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 km/h und 40 Liter Niederschlag pro Quadratmeter – das Sturmtief "Ela" verwüstete vor vier Jahren Städte der Region. Was sind eure Erinnerungen an den Sturm?  2014. Es ist der Abend des 9. Juni. Der Deutsche Wetterdienst hat in NRW vor schweren Unwettern gewarnt. Nach dem Pfingstwochenende mit Rekordtemperaturen nähert sich über den Atlantik und Frankreich eine schwere Gewitterfront. Das Sturmtief "Ela" wird als eines der schwersten Unwetter der letzten...

  • Sprockhövel-Hiddinghausen
  • 25.05.18
  • 13
  • 13
36 Bilder

20.000 Leute wühlen im Schlamm

Das Wetter hätte schlechter sein können. Schließlich ging es auch beim fünften Mud Masters Obstacle Run auf dem Gelände des Airport Weeze hauptsächlich darum, durch den Matsch  zu kriechen. Über 20.000 Teilnehmer waren diesmal bei der "Schlammschlacht" dabei und hatten mächtig Spaß. Fotos: Steve

  • Goch
  • 07.05.18
Bücken war gestern. Peter Noordenburg (links) und Bernd Hesseling ernten die Erdbeeren bequem im Stehen.      Fotos: CS
4 Bilder

Pflücken ohne bücken: Sieht so die Erdbeerernte der Zukunft aus?

Streng genommen, gehören sie zu den Rosengewächsen. Dabei sind Erdbeeren alles andere als dornig. Im Gegensatz zu den Blumen erfreuen sie uns aber nicht nur mit Aussehen und Duft. Vor allem der Geschmack lässt uns das Wasser im Mund zusammenlaufen. Wenn da nur nicht die mühselige Bückerei bei der Ernte wäre... "Es geht aber auch anders", versichert Peter Noordenburg. Der niederländische Erdbeerbauer muss es wissen. Er wurde praktisch 1965 in die Erbeeren "hineingeboren". Drei Jahre zuvor...

  • Goch
  • 06.05.18
dav

Muss das sein? - Müll am Baggersee entsorgt

"Frechheit oder Dummheit?", fragt sich eine Leserin und schickte uns dieses Foto. Aufgenommen hat sie es am letzten Montagvormittag in Asperden am Waldrand am Ufer des Baggersees von Kloster Graefenthal. Offenbar waren Mitbürger nicht zu faul, Grill, Bierkästen und Co. ins Grüne zu schleppen, wohl aber umgekehrt. Der festliche Plastikmüll samt Grill wurden in den überquellenden Papierkorb gestopft, Bierkästen und Flaschen daneben gestellt. Mal sehen, wer es entsorgt.... Foto: Schoofs

  • Goch
  • 26.04.18
4 Bilder

Bekämpfung des Eichenprozessionspinners an Bundes- und Landesstraßen am Niederrhein

Der Landesbetrieb Straßenbau NRW, Regionalniederlassung Niederrhein lässt in den kommenden Wochen an allen Bundes- und Landesstraße in den Kreisen Viersen, Kleve und Wesel die Raupen des Eichenprozessionsspinners an befallenen Bäumen bekämpfen. Ab Mitte April beginnt die Raupenzeit des Eichenprozessionsspinners, einer von Juli bis September aktiven Mottenart. Die Raupen sind für den Menschen auf Grund ihrer giftigen Behaarung gefährlich. Bei Kontakt mit der Haut können starke Juckreize oder...

  • Wesel
  • 19.04.18
  • 1

Kastrationspflicht für Freigänger-Katzen: Was haltet Ihr davon?

In der Stadt Köln werden Katzenbesitzer seit Anfang April verpflichtet, ihre Tiere kastrieren und registrieren zu lassen, sofern sie nicht ausschließlich in der Wohnung gehalten werden. Mit dieser Katzenschutzverordnung will die Stadt Köln das Elend vieler wildlebender Katzen beenden und ihre ungehemmte Vermehrung bremsen, berichtet die Kölnische Rundschau.  Freigänger-Katzen gelten in dieser Jahreszeit ja auch als "Vogelkiller".  Auch Tierschützer begrüßen diese Verordnung. Soll so etwas...

  • Kleve
  • 19.04.18
  • 3
Ein Mitarbeiter der Westnetz bei der Anwendung des Mastap-Verfahrens.

Holzmastnachpflege in Sonsbeck, Kalkar und Weeze beginnt

Im Rahmen der Holzmastnachpflege in den Kommunen Sonsbeck, Weeze und Kalkar prüft Westnetz ab sofort die Niederspannungs- und Mittelspannungsholzmasten. Auch Masten auf Privatgrundstücken und Feldern werden geprüft. Die Kommunen Sonsbeck (1.400 Masten) und Weeze (800 Masten) werden ab sofort vom Verteilnetzbetreiber Westnetz selbst geprüft. Die Arbeiten in Kalkar (1.500 Masten) werden ab Juni von einer Partnerfirma übernommen. Anwohner deren Grundstücke im Rahmen der Überprüfung von...

  • Sonsbeck
  • 10.04.18
Bei der Müllsammelaktion in Weeze packte auch die Jugend fleißig mit an. Foto: privat

Helfende Hände beim Frühjahrsputz in Weeze

Die Aktion „Sauberes Weeze – Fit in den Frühling“ ging in die dritte Runde. In den Morgenstunden versammelten sich rund 50 motivierte Helferinnen und Helfer am Bauhof der Gemeinde Weeze, um gemeinsam dem so genannten Wildmüll, der achtlos und in vielen Fällen leider auch vorsätzlich in der freien Natur entsorgt wird, an den Kragen zu gehen. WEEZE. Unter den jungen Teilnehmern waren auch Drittklässler der Marienwasserschule mit Begeisterung bei der Sache. Bereits vorher drehten die Schüler...

  • Goch
  • 09.04.18
Kupferaugen blicken Dich an
3 Bilder

Die Amphibien wandern! - Naturschützer bitten um Rücksichtnahme

Frühling lässt sein blaues Band... , wir kennen das. Der Winterschlaf weicht, die längeren Tage und höheren Temperauen wecken unsere Lebensgeister; aber auch die Amphibien regen sich wieder. Kröte, Frosch und Co. begeben sich auf die Wanderung zu ihren Laichgewässern. Aktive von NABU und NAJU im ganzen Kreisgebiet sind deshalb an Amphibienschutzzäunen im Einsatz. Autofahrer sind aufgerufen, bei Fangzaunkontrollen vorsichtig zu fahren und auch an ungeschützten Strecken Rücksicht auf die...

  • Wesel
  • 24.03.18
  • 3
  • 5
Diese Hummel hat Regine Hövel mit ihrer Kamera "begleitet". Foto: Regine Hövel / lokalkompass.de
158 Bilder

Foto der Woche: Frühlingsboten

Noch sinken die Temperaturen nachts unter den Gefrierpunkt, aber beim Blick in den Kalender wird klar: Es ist Frühling! Und so suchen wir in dieser Woche typische Frühlingsboten! Habt ihr sie schon gehört? Spatzen und Meisen trällern am Morgen, um die geeignete Partnerin zu finden. Das Mehr an Licht bringt ihre Hormone in Schwung und sie sind ganz auf "Vogelhochzeit" eingestellt. Auch Igel und Feldhamster erwachen aus dem Winterschlaf und streifen auf der Suche nach Nahrung umher. Und auch...

  • Velbert
  • 24.03.18
  • 49
  • 34

Ploggen sie?

Ploggen ist gut für die Figur und für die Natur, verheißt ein neuer Trendsport. Er richtet sich hauptsächlich an alle Jogger. Aber auch Wanderer und Lauffreunde können ihn ganzjahreszeitlich ausüben. Das aus Schweden stammende kostenlose Fitnessprogramm breitet sich in vielen Ländern der Erde immer weiter aus. Das Wort Plogging ist eine Mischung aus Jogging und dem schwedischen Wort plocka (sammeln). Also Lauf- oder Wanderschuhe an, Müllsack schnappen und los gehts: laufen/gehen, anhalten,...

  • Wesel
  • 19.03.18

Dachstuhlbrand! - Vermieter konnte alle Bewohner unverletzt anderweitig unterbringen

Am frühen Sonntagnachmittag geriet der Dachstuhl im mittleren Haus eines Reihenhauskomplexes auf der Alten Zollstraße in Weeze aus bisher ungeklärter Ursache in Brand. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Nachbarhäuser waren sowohl durch das Feuer als auch durch die Löscharbeiten ebenfalls betroffen. Alle Bewohner der vier Häuser konnten unverletzt ihre Wohnungen verlassen und wurden durch den Vermieter vorübergehend anderweitig untergebracht. Die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache und...

  • Weeze
  • 18.03.18
Ein doppelter Regenbogen über der Viktor-Reuter-Straße in Herne.
43 Bilder

Foto-Aktion: Zeigt uns die schönsten Regenbögen über NRW

Gestern war Regenbogen-Tag in NRW. Am Nachmittag prangte sogar dieser doppelte Regenbogen über der Herner Innenstadt – das sieht man nicht alle Tage. Schade, dass mein Telefon die Farben nicht originalgetreu wiedergibt, aber ich bin sicher, dass unsere zahlreichen Community-Fotoprofis da bessere Ergebnisse vorweisen können. Lasst uns hier doch mal ein paar Bilder sammeln!  Also, zeigt her eure schönsten Regenbögen, aber nur die von gestern bitte! Los geht's!

  • Herne
  • 13.03.18
  • 12
  • 30

Kinder können nun hoch hinaus

Nach dem Einzug ins neue Gebäude des offenen Ganztages an der Katholischen Grundschule Marienwasser in Weeze wurde nun auch das Außengelände hinter der OGS fertiggestellt. Durch eine Spende der Sparkasse Goch-Kevelaer Weeze an den Verein zur Betreuung der Weezer Grundschulkinder e.V. konnte dieser gemeinsam mit dem Förderverein Weezer Grundschulen e.V. nun attraktive Spielgeräte anschaffen. Rund um die Klettergerüste wurde der Spielbereich neu gestaltet. Die Kinder haben die neue...

  • Goch
  • 16.02.18
Der Rothirsch bekommt ein neues Gehege.

Weezer Tierpark wird erweitert - Neue Gehege für das Rotwild, Damwild und Sikawild

Der Tierpark Weeze kann auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Im gesamten vergangenen Jahr haben etwa 108.820 Besucher das Kleinod besucht. WEEZE. Wetterbedingt kamen im November und Dezember weniger Besucher als im Vorjahr, dennoch konnte 2017 ein neuer Besucherrekord verbucht werden. Für dieses Jahr hat der Tierpark einige kleine und größere Projekte geplant. Das größte ist sicherlich die Erweiterung des Tierparks jenseits der B9. Hier sollen neue Gehege für das Rotwild,...

  • Goch
  • 12.02.18
  • 1
Vor genau zehn Jahren präsentierten Khalid Rashid (rechts im Bild) gemeinsam mit den Kollegen aus Geldern, Kevelaer, Uedem, Wachtendonk, Goch, Issum, Kerken und Straelen die ersten Radwanderkarten der Herrensitz-Route, die mit dem Knotenpunktsystem versehen waren.

Herrensitz-Route wird zugunsten des Knotenpunktsystems komplett abgebaut

Unter der Federführung des Büros für Kultur und Tourismus der Gemeinde Weeze wurde in 1994 die Herrensitz-Route an Maas und Niers, damals mit 12 deutsch-niederländischen Partnerkommunen im Rahmen eines Interreg-Projektes der Euregio Rhein-Waal, als grenzüberschreitende Fahrradroute ins Leben gerufen. WEEZE. In 1998 wurde die Route um acht Partnerkommunen, fünf niederländische und drei deutsche, erweitert und mit Knotenpunkten auf deutscher und niederländischer Seite ausgestattet, um eine...

  • Goch
  • 08.02.18
Mit Kanus unterwegs
2 Bilder

Raus statt Zuhaus - Programmheft der Naturschutzjugend für 2018

Erstmals erscheint ein Jahresheft mit allen Veranstaltungen der Naturschutzjugend NRW und des NAJU Bundesverbandes. Das Programm bietet eine bunte Vielfalt an Freizeiten, Workshops und Fortbildungen. Es gibt viel Neues zu lernen, eine Menge Spaß und man kann selbst aktiv werden! Beim Storchenkoffer-Seminar geht es mit dem Storch auf Reisen, das Wissen kann man beim Wildnistraining, Baumkunde oder Artenkenntnisseminar erweitern. Beim Naturkosmetikkurs kann man auch kreativ werden. In den...

  • Wesel
  • 04.02.18
  • 2
  • 1
Schäden am Dach der Luisenschule in Essen. Foto: Steinmann
33 Bilder

Sturmtief Friederike: Zeigt uns eure Fotos!

Der Bahnverkehr ist zusammengebrochen, Bäume sind umgestürzt, Dachschindeln umhergeflogen. Sturmtief Friederike hat heute in NRW gewütet und die Feuerwehren auf Trab gehalten. Mitmachen und Fotos hochladen Zeigt uns eure Fotos vom Sturm! Wir wollen hier eine Bildersammlung eröffnen und bitten euch um Mithilfe: Ladet eure Schnappschüsse hoch. Ob faszinierende Wolkenformationen, entwurzelte Bäume, umgestürzte Mülltonnen, Defekte an Baustellen, Einsatzkräfte in Aktion oder was euch sonst so vor...

  • 18.01.18
  • 2
  • 14
10 Bilder

Sturmtief Friederike: Gocher Wehr im Dauereinsatz - Heruntergerissene Dächer, Dachpfannen, ...

Sturmtief Friederike wütet im Kreis Kleve. In Goch flogen Dachpfannen von Dächern, kommen die Menschen in dre Fußgängerzone nur mühsam voran, fliegt Papier, Plastiktüten umher, wurden Dachabdeckungen heruntergerissen und Bäume entwurzelt. Die Nordwestbahn hat den Zugverkehr weitestgehend eingestellt, am Bahnhof Goch standen die Menschen auf dem Bahnsteig und wussten nicht weiter. Weitere Bilder folgen!

  • Goch
  • 18.01.18
  • 1

Spitzenböen von 90 bis 110 km/h ziehen am Donnerstag über den Kreis Kleve

Das Orkantief "Friederike" wird am Donnerstag (18. Januar 2018) auch über den Kreis Kleve ziehen. "Ich rechne für die Zeit von 9 bis 13 Uhr mit Spitzenböen von 90 bis 110 km/h das entspricht Windstärke 9 bis 11. Während dieser Zeit sollte man sich nicht unbedingt draußen aufhalten," rät Wetterexperte  Hubert Reyers  aus Kellen. "Im Nachmittagsverlauf beruhigt sich der Wind dann wieder nach und nach, er bleibt aber recht böig.  Dazu gibt es neben längeren trockenen Phasen nur einzelne...

  • Kleve
  • 17.01.18
  • 1

Wo sind die Vögel hin?

In den vergangenen Jahren ist es mir nicht so krass aufgefallen, doch in diesem Winter besonders, nur sehr selten sehe ich einen Vogel am Haus und im Garten. Manchmal tagelang nichts! Heute habe ich trotz intensiver Ausschau keinen einzigen Vogel am Haus und im Garten gesehen mit Ausnahme einiger Tauben. Ist es wirklich so, das sich das Insektensterben bereits bemerkbar macht und ein Vogelsterben auslöste? Welche Beobachtungen habt ihr gemacht? Der BUND titelt dazu: Vogelsterben Deutschland...

  • Bedburg-Hau
  • 07.01.18
  • 8
  • 1

Hochwasser an der Niers

Das Hochwasser hat die Niederungen im Kreis Kleve erreicht, wie unser Fotograf Steve an der Niers in Goch feststellen konnte. Der Regen hat am Niederrhein ganze Arbeit geleistet und die Pegel ansteigen lassen, so dass Uferwege bereits fast gänzlich überflutet sind. Spazieren oder Joggen dürfte sich fürs erste erledigt haben. Wann mit einem Absinken des Pegels zu rechnen sein wird, bleibt ungewiss. Einige Tage, wenn nicht sogar Wochen dürfte der Zustand bestehen bleiben und dies ein gewohntes...

  • Goch
  • 05.01.18
  • 1

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.