Sechste Edition der Mud Musters am Airport Weeze am 11. und 12. sowie 18. und 19. Mai
Die Schlammschlacht geht weiter

Ab in den Dreck. Gleich an vier Tagen können sich Jung und Alt am Airport Weeze in den Schlamm stürzen. Archiv: Steve
  • Ab in den Dreck. Gleich an vier Tagen können sich Jung und Alt am Airport Weeze in den Schlamm stürzen. Archiv: Steve
  • hochgeladen von Christian Schmithuysen

Die Mud Masters am Airport Weeze entwickeln sich immer mehr zur Erfolgsgeschichte: Nachdem die Veranstalter bei der Jubiläumsausgabe im vergangenen Jahr über 20.000 Teilnehmer begrüßten durften, können sie für die sechste Edition am 11. und 12. sowie 18. und 19. Mai bereits jetzt einen neuen Rekord verkünden.

WEEZE. Abenteuerlustige können sich wahlweise über sechs, zwölf, 18 oder 42 Kilometer in den Schlamm stürzen. Am Sonntag, 19. Mai, findet zudem die „Family Edition“ statt – mit Distanzen von drei und fünf Kilometern. Für alle Streckenlängen sind noch Startplätze auf www.mudmasters.de verfügbar.
„Es sind schon mehr als 25.000 Anmeldungen eingegangen“, freut sich Chef-Organisator André Skwortsow. „Das ist eine Bestätigung unserer Arbeit – die Teilnehmer wissen sie zu schätzen. Wir versuchen, unsere Parcours stetig weiterzuentwickeln, neue Hindernisse einzubringen und die Mud Masters zu einem echten Festival zu machen.“

Konkret bedeutet das, dass die Veranstalter die letztjährige Strecke überarbeitet und insgesamt zehn Hindernisse neu erschaffen bzw. verändert haben. Außerdem können die Teilnehmer bei einigen Hindernissen – etwa den Monkey Bars – verschiedene Schwierigkeitsgrade wählen. „Die Läufer haben verschiedene Fitnesslevel. Auf diese Weise stellen die Hindernisse für alle eine Herausforderung dar“, erklärt Skwortsow. Apropos Schwierigkeitsgrade: Wem 18 bzw. 42 Kilometer inklusive zahlreicher Hindernisse nicht genug ist, kann zusätzlich eine Gewichtsweste anziehen.

„Family Edition“ für Kinder ab sechs Jahren

Erstmals gehen die Mud Masters in diesem Jahr über vier Tage. André Skwortsow: „Wir haben so viele Anmeldungen bekommen, dass wir noch einen zusätzlichen Tag eingeplant haben.“ Insbesondere die „Family Edition“ erfreut sich seit ihrer Premiere 2017 einer sehr großen Beliebtheit. So sehr, dass die Veranstalter auch hier eine Rekordteilnehmerzahl verzeichnen dürfen.

Einzigartig ist, dass Kinder ab sechs Jahren sich gemeinsam mit ihren Eltern oder anderen Verwandten in die Schlammschlacht aufmachen können. Auf der Strecke von wahlweise drei oder fünf Kilometern erwarten die Starter verschiedene Hindernisse – beispielsweise Holzklettergeräte, eine fünf Meter hohe Rutsche und natürlich jede Menge Schlamm.

Alle Teilnehmer und Zuschauer können den ganzen Tag über auch dem Festivalgelände einen Besuch abstatten und ihren Lauf noch einmal Revue passieren lassen – oder sich bereits Gedanken über die Teilnahme im Folgejahr machen.

Anmeldung noch möglich

Für alle Veranstaltungstage und Distanzen sind Tickets online unter www.mudmasters.de erhältlich. „Wer noch teilnehmen möchte, sollte sich beeilen: je früher die Anmeldung, desto günstiger die Tickets“, gibt Skwortsow als Tipp. „Besonders schön finden wir es, dass immer mehr Menschen ihre unberechtigte Angst überwinden und gemeinsam mit Freunden oder Kollegen zumindest die sechs Kilometer in Angriff nehmen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen