Weeze verleiht den Bürgerpreis 2020 an Theodor Denißen und das Ehepaar Masseling
Einsatz für die Gemeinde

Die Eheleute Johannes und Gertrud Masseling, Bürgermeister Georg Koenen und die Eheleute Theodor und Margret Denißen freuen sich, trotz kleinerer Runde, die Übergabe des Bürgerpreises im Weezer Rathaus „feiern“ zu können. Foto: Gemeinde Weeze
  • Die Eheleute Johannes und Gertrud Masseling, Bürgermeister Georg Koenen und die Eheleute Theodor und Margret Denißen freuen sich, trotz kleinerer Runde, die Übergabe des Bürgerpreises im Weezer Rathaus „feiern“ zu können. Foto: Gemeinde Weeze
  • hochgeladen von Christian Schmithuysen

Seit langer Zeit lobt die Gemeinde Weeze den Bürgerpreis für freiwillige Tätigkeiten zum Tag des Ehrenamtes aus. Damit soll ein langjähriges und unentgeltliches Engagement in Weeze öffentlich gewürdigt werden. Vorbildliches Verhalten soll herausgestellt werden und zu ehrenamtlicher Arbeit anregen.

WEEZE. Diesmal ging der Bürgerpreis an die Eheleute Gertrud und Johannes Masseling sowie Theodor Denißen. Mit der Verleihung des Bürgerpreises wies Bürgermeister Georg Koenen auf die engagierte, ehrenamtliche Arbeit der Würdenträger in vielfältiger Hinsicht für Weeze hin und sprach ihnen seinen Dank aus. Als Anerkennung wurde den Eheleuten Masseling ein Anteil des Bürgerpreises in Höhe von 600 Euro verliehen, Theodor Denißen erhielt 500 Euro.

Seit Jahrzenten ist Johannes Masseling Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr, Löschzug Weeze. Hier hat er aktiv an vielen Einsätzen teilgenommen. Nunmehr gehört er der Ehrenabteilung/Gruppe der Alterskameraden an. 1997 übernahm er den Vorsitz des Martinskomitees, in dem er schon zuvor jahrelang mitgewirkt hat. Als Vorsitzender gelingt es ihm immer wieder Freiwillige und Ehrenamtler für die Aufgaben zu begeistern. Gleichfalls steht er aktiv anpackend mit an vorderster Front.
Im Jahre 2001 übernahm Johannes Masseling den Vorsitz des Heimat- und Verkehrsverein Weeze. In den beinahe 20 Jahren seiner „Präsidentschaft“ verstand er es, die Mitstreiter im Vorstand aber auch die Mitgliedsvereine für die Aufgabe des Dachvereins zu begeistern. Zu den wesentlichen Aufgaben zählen die Organisation und Durchführung der jährlichen Kirmes und der Straßenparty sowie der zahlreichen Aktionen in Weeze. Auch hier vereinte er in besonderer Weise seine leitende und motivierende Funktion mit der aktiven Arbeit. So bei der Herrichtung der Alten Schmiede und bei der Organisation der dort stattfindenden Veranstaltungen.

Getrud und Johannes Masseling haben über Jahre die Bewirtschaftung und Betreuung der Alten Schmiede übernommen. Für standesamtliche Trauungen, würdige Veranstaltungen sowie Versammlungen und ruhige, private Feste führten sie den Terminkalender und richteten die Schmiede geschmackvoll und angemessen her. Sie betreuten die Veranstaltung und die Gäste und sorgten auch für die organisatorische Abwicklung des Umfeldes (Mülltonnen herausstellen, Reinigung, Terminplanung).

Seit 2003 gibt es den Bürgerhausverein Weeze, der Inspirator, Motivator und nunmehr Betreiber des Bürgerhaus Weeze ist. Immer mit dabei und vorne an, wenn es darum ging, Arbeit zu erledigen, war und ist Johannes Masseling. Auch beim Bürgerhaus führt er den Terminkalender und ist im Vorstand sowie aktiv in Organisation und Umsetzung eingebunden.

Als alter Weezer und der Mundart verbunden, organisierte, leitete und moderierte er die plattdeutschen Abende. Zeitlich unterbrochen mangels Veranstaltungsräumlichkeiten beteiligte er sich an der Reaktivierung der Mundartfreunde in Weeze. Im letzten Jahr organisierten die Aktiven um Johannes Masseling eine sehr erfolgreiche Mundartveranstaltung mit über 300 Besuchern im Bürgerhaus Weeze.

Im Jahre 2005 beteiligten, organisierten und wirkten die Eheleute Masseling aktiv mit bei der Durchführung des Jubiläums „1150 Jahre Villa Geizefurt“. Als Adjutanz wirkten beide in der Garde mit. Bei der Organisation des Festes und der vielen Veranstaltungen vor, während und nach der gemeinsamen Kirmes 2005 trugen die Eheleute Masseling aktiv wesentlich zum Erfolg dieses für Weeze wichtigen Ereignisses bei. Sicherlich gibt es noch weitere Organisationen und Aufgaben in denen Johannes und Gertrud Masseling sich aktiv beteiligt haben.

Theodor Denißen pflegt seit 19 Jahren das Wegekreuz an der Uedemer Straße/Ecke Sandheider Weg. Schon bei der Aufrichtung des neuen Kreuzes war er mit dabei und erklärte sichauch sofort bereit den Bereich um das Kreuz zu hegen und zu pflegen. Gemeinsam mit seiner Ehefrau sorgt er für die Bepflanzung. Im Sommer vergisst er das Gießen der Pflanzen nie. Da dort kein Wasseranschluss vorhanden ist, holt er das Wasser in Gießkannen von seinem Haus an der Uedemer Straße, den Rasen mäht er mit einem Handrasenmäher. Auf der Bank vor dem Kreuz sitzen oftmals Fahrradfahrer oder Spaziergänger, die die gepflegte Umgebung dort genießen.

Seit 2010 hilft Denißen bei den Seniorenmessdienern bei allen anfallenden Eucharistiefeiern und Andachten aus, wenn die jüngeren Messdiener nicht zugegen sind, da diese in der Schule lernen. Im Kirchenchor trägt er dazu bei, dass die Notenblätte rechtzeitig vorliegen und nicht durcheinandergeraten. Zudem ist er im Kirchenvorstand aktiv.

Als die Einrichtung „Café Konkret“ vom Pfarrheim an die Falkenstraße, in das ehemalige Geschäft der Firma Will zog, half er tatkräftig beim Umzug mit und auch bei dem nächsten Umzug in die Räumlichkeiten an der Bahnstraße hat er fleißig mit renoviert. Ebenso holt Denißen die Waren bei den Geschäftsleuten ab und kauft fehlende Waren ein. Er ist zu den Öffnungszeiten des Cafés vor Ort und hilft dort, wo immer er gebraucht wird: Beim Einkaufen der Waren, beim Einräumen, beim Verkauf und auch beim Aufräumen.

Autor:

Lokalkompass Goch aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen