Schmerzhafter Widerstand in Wesel
26-Jähriger beißt 21-Kommissaranwärter

Der 26-jährige Wüterich in Wesel biss den jungen Polizisten durch die Hose in den Oberschenkel und verletzte ihn leicht.
  • Der 26-jährige Wüterich in Wesel biss den jungen Polizisten durch die Hose in den Oberschenkel und verletzte ihn leicht.
  • Foto: Symbolfoto
  • hochgeladen von Petra Zellhofer-Trausch

Nachdem ein 26-jähriger Mann aus Wesel am Sonntag gegen 19.20 Uhr an der Dinslakener Landstraße randaliert hatte, wollten die hinzugerufenen Polizisten den Mann in Gewahrsam nehmen. Der 26-Jährige, der unter Einfluss von Alkohol stand, ließ sich nicht anders beruhigen.

Doch bereits während des Transports beschimpfte er die Beamten mit Fäkalausdrücken und bedrohte sie. Zudem sperrte er sich massiv gegen die Mitnahme und bedrohte sie mit dem Tod.

Aus dem Streifenwagen getragen
Aus dem Streifenwagen musste er schließlich getragen werden, da er sich weigerte, auszusteigen. Doch damit nicht genug: Immer wieder versuchte er, während der Fahrt die Polizisten gezielt anzuspucken. Da half auch die medizinische Maske, die die Beamten ihm aus Schutz übergezogen hatte nicht viel, denn es gelang ihm, diese zu entfernen.

Wüterich beißt in den Oberschenkel
Nachdem er in das Gewahrsam gebracht worden war, trat und spuckte er um sich, so dass eine Durchsuchung nicht ohne weiteres möglich war. Daraufhin hielt ein 21-jähriger Kommissaranwärter den Kopf des Weselers fest. Hierbei gelang es dem 26-jährigen Wüterich, den jungen Polizisten durch die Hose in den Oberschenkel zu beißen. Dabei verletzte sich der 21-Jährige leicht.

Ein Arzt entnahm dem 26-Jährigen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe. Den Weseler erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Autor:

Lokalkompass Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.