Polizei sucht Zeugenhinweise auf nächtlichen Überfall an der Friedenstraße
Aufgelauert, geschlagen, verfolgt: Drei Männer malträtieren 33-jährigen Weseler

Das Geschehen erinnert ganz erschreckend an Kriminalfilme: Am Montag, 11. März, gegen 22 Uhr, stellte der 33-jährige Geschädigte seinen Transporter nahe seiner Wohnung auf der Friedenstraße ab und begab sich zu Fuß Richtung Hauseingang.

Dann nimmt das brutale Geschehen laut Polizeibericht seinen lauf: Als er zwischen zwei geparkten Pkw durchging, wurde er plötzlich und unvermittelt angegriffen. Eine dunkel gekleidete, männliche Person kam von links und schlug ihm vermutlich mit der Faust auf die linke Gesichtshälfte. Von rechts wurde er von einer weiteren dunkel gekleideten, männlichen Person an der Jacke festgehalten.

Der Geschädigte konnte sich losreißen und Richtung Hauseingang rennen. Dabei nahm er eine dritte, männliche Person wahr, die ganz in der Nähe stand. Dem Geschädigten wurde noch kurz nachgesetzt. Als sich der Geschädigte jedoch dem beleuchteten Eingangsbereich näherte, wurde die Verfolgung abgebrochen und die drei männlichen Personen entfernten sich vom Tatort.

Der Geschädigte wurde bei dem Angriff leicht verletzt. Während der Tatausführung wurde nicht gesprochen. Die Polizei (Ruf: 0281-1070) ist dankbar für etwaige Zeugenhinweise.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen