Wesel - Unfallverursacher gibt sich als Opfer aus / Polizei überführt Unfallflüchtigen
Beamte auf Draht: Auffällige Blechschäden führen zur Anzeige wegen "Vortäuschung einer Straftat"

 Als ein 61-jähriger Weseler am vergangenen Freitagmorgen zu seinem geparkten Benz an der Breslauer Straße zurückkehrt, traut er seinen Augen nicht: An der linken Stoßstange seines Autos befindet sich ein tellergroßer Schaden. Die Reste von blauem Lack sind noch deutlich erkennbar. Er informiert die Polizei, die eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht aufnimmt.

Die Verkehrsunfallanzeige landete am Montag zusammen mit vielen weiteren Anzeigen im Verkehrskommissariat der Polizei in Wesel. Dort überprüfte der Sachbearbeiter sorgfältig die protokollierten Schäden, wertete die von den Kollegen gemachten Fotos aus und untersuchte die gesicherten Lackproben. Als er den Schaden an dem Benz mit weiteren Unfallschäden im System vergleicht, fällt ihm ein merkwürdiger Zusammenhang auf:

Am Freitag erstattete noch ein weiterer Autofahrer eine Strafanzeige wegen Unfallflucht - nur zwei Straßen weiter. Ein Unbekannter war angeblich in das geparkte blaue Auto des Mannes gefahren und hatte es auf einer Länge von knapp 80 Zentimetern beschädigt.

Der Polizeibeamte hält dies nicht für einen Zufall. Im Gegenteil:
Nach dem Vergleich der Schadenshöhen und der Auswertung der Lackspuren ist er sich sicher, dass beide Unfallfahrzeuge in ein und denselben Unfall verwickelt waren. Aufgrund der Art und der Lage der Schäden kommt er zu dem Schluss, dass das blaue Fahrzeug den geparkten Benz des 61-Jährigen beschädigt haben könnte.

Anschließend sei der Fahrer des blauen Autos von der Unfallstelle weggefahren, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Gegen den Halter des blauen Autos wird nun wegen Verkehrsunfallflucht und dem Vortäuschen einer Straftat ermittelt.

Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.