Die tollen Tage im Kreis Wesel stehen bevor / Polizei gibt Tipps
Klarer Appell: "Verzichten Sie auf Kostüme, die Andere verunsichern!"

2Bilder

Mit der traditionellen Weiberfastnacht starten auch im Kreis Wesel bei herrlichem Frühlingswetter die Menschen in die fünfte Jahreszeit. Viele Karnevalsvereine der einzelnen Städte und Gemeinden veranstalten in den darauffolgenden Tagen ihre Umzüge und freuen sich auf zahlreiche Jecken.

In einer Pressemitteilung der Kreispolizei heißt es: "Wir werden auch in diesem Jahr dafür sorgen, dass sich die Menschen an den Karnevalstagen sicher fühlen. Eine Vielzahl an Polizisten werden nicht nur entlang der Zugstrecke, sondern auch im Bereich größerer Menschenansammlungen, erhöhte Präsenz zeigen und ansprechbar sein.

Wir möchten, dass Sie fröhlich feiern, haben aber auch eine Bitte an Sie:
Verzichten Sie auf Kostüme, die andere verunsichern oder als Gefahr wahrnehmen können! Hierzu zählt auch das Tragen von sogenannten Anscheinswaffen. Diese sind kaum von echten Waffen zu unterscheiden und können daher zur Verunsicherung führen und Ängste schüren.

Wir werden allen Aktivitäten, von denen erhebliche Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung ausgehen, entschieden entgegentreten. Darüber hinaus werden wir nicht dulden, dass Frauen gegen ihren Willen angefasst, belästigt oder gar sexuell bedrängt werden.

Wie in jedem Jahr sind wir auch während des Straßenkarnevals mit Mitarbeitern der örtlichen Ordnungs- und Jugendämter unterwegs, um Jugendschutzkontrollen durchzuführen.

Alkoholisierte Minderjährige werden in Obhut genommen und den Erziehungsberechtigten übergeben.

Wir bitten zudem alle Narren, aufmerksam zu sein.
Sprechen Sie die Polizisten an! Sie nehmen alle Bürgerhinweise ernst und helfen. Im Zweifelsfall wählen Sie die 110! "

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen