Das Muharrem-Fasten und Asure der Aleviten: Zwölf Tage mit innerer Einkehr in Wesel

Am Stand in der Hohen Straße.

 Der Verein der Aleviten wurde vor fünf Jahren gegründet und hat 250 Mitglieder.Wie in jedem Jahr verteilte die Alevitische Gemeinde die Süßspeise Asure in der City.

Zum Ende der Muharrem-Fastenzeit wird diese Speise zubereitet, in den Gemeindezentren und auf öffentlichen Plätzen verteilt und gemeinsam mit der Familie und Freunden verspeist.
Die zwölftägige Fastenzeit ist für Aleviten vorrangig eine Trauzeit in Gedenken an die zwölf Imame und das Pogrom von Kerbela im Jahre 680.

Tagsüber fasten die Gläubigen, erst abends nehmen sie nur ein einfaches Mahl zu sich. Als oberstes Gebot gilt, dass weder Fleisch noch Wasser verzehrt werden darf. Überdies üben sie sich während der zwölf Tage in Enthaltsamkeit, Zurückhaltung, innerer Einkehr und Stille. Es finden in diesem Zeitraum keine Feierlichkeiten statt (wie beispielsweise Hochzeiten) statt.

Die nun zum Ende der Fastenzeit verteilte Speise besteht aus zwölf Zutaten, welche die zwölf Heiligen Imame versinnbildlichen. In der Regel finden sich in der Asure-Speise: Weizenkörner, Bohnen, Datteln, Kichererbsen, Haselnüsse, Pistazien, Mandeln, Sultaninen, Feigen, Aprikosen, Wallnüsse und Zucker.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen