Weseler Domkonzert am Sonntag, 28. Juli, 18 Uhr
Esther Borghorst und Christian Braumann spielen Bachs Werke mit einem Barock-Ensemble

Esther Borghorst und Christian Braumann.

Die Musik Johann Sebastian Bachs steht im Mittelpunkt des nächsten Weseler Domkonzertes am Sonntag, 28. Juli,  um 18 Uhr im Willibrordi-Dom. Es ist zugleich der 269. Todestag Bachs.

Auf dem Programm stehen neben Präludium und Fuge a-Moll BWV 543 sowie der Choralbearbeitung „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ BWV 647 das Cembalokonzert f-Moll BWV 1056 sowie als Hauptwerk die Solokantate „Geist und Seele wird verwirret“ BWV 35 für Alt, konzertante Orgel und Orchester.

Ausführende sind Esther Borghorst (Alt), Christian Braumann (Cembalo) sowie ein Barockensemble unter der Leitung von Domkantor Ansgar Schlei, der auch die Orgel spielen wird.

Mit dem Tode Johann Sebastian Bachs am 28. Juli 1750 endet zugleich eine bedeutende Musikepoche. Die barocken Formen und ihre Tonsprache wurden durch das Wirken des großen Thomaskantors zu einer unübertrefflichen Größe geführt, die nicht mehr übertroffen werden kann.

Das Konzert soll Bachs Kantatenschaffen, seine kunstreichen Orchesterkompositionen sowie das bedeutende Orgelwerk in den Mittelpunkt stellen. Dabei soll aus Anlass des Todestages weniger Trauermusik im Vordergrund stehen - vielmehr stellen die erklingenden Werke eine Ehrerbietung über Leben und Wirken eines der größten Komponisten der Musikgeschichte dar, die von zurückhaltenden Klängen über pathetische Tonschöpfungen bis hin zu opulent festlicher Lebensfreude reicht.

Der Eintritt zu dem Konzert beträgt 12 (ermäßigt 8) Euro. Karten sind auch im Vorverkauf (11/7 Euro) bei der Stadtinformation, der Mayerschen Buchhandlung sowie der Buchhandlung Korn erhältlich.

Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.