Senioren für die Gründung eines Kammerorchesters gesucht
Im Januar sollen die Proben beginnen: Wer spielt ein Instrument und will sein Können ausbauen?

2Bilder

Die Evangelische Kirchengemeinde Wesel erweitert ihr musikalisches Angebot, mit dem speziell die immer größer werdende Gruppe der Senioren angesprochen wird: Ab Januar 2020 soll ein Senioren-Kammerorchester an den Start gehen.

"Wir wollen unter der Leitung von Christian Braumann, der regelmäßigen Konzertbesuchern im Dom bestens bekannt ist, Werke aus den Epochen Barock, Klassik und Romantik musizieren.", erklärt  Karin Beuting-Lampe. Dazu suchen die beiden Projektleiter ältere Laienmusikerinnen und -musiker, die ein Streichinstrument, Querflöte, Klarinette, Oboe, Fagott oder Horn spielen.

Die Initiatoren appellieren: "Vielleicht haben Sie als junger Mensch ein Instrument erlernt und haben nach ihrem Berufsleben ihre musikalischen Aktivitäten wieder aufgenommen? Vielleicht spielen Sie schon seit langem ein Instrument, aber immer nur „im stillen Kämmerlein“? Vielleicht haben Sie aber auch Orchestererfahrung und möchten nun mit Gleichaltrigen musizieren? Dann sind Sie bei uns genau richtig!"
 
Die Proben finden immer dienstags von 10.30 bis 12.30 Uhr im Haus am Dom statt. Neben der reinen Freude am gemeinsamen Musizieren wollen wir uns auf kleine Konzerte und Auftritte vorbereiten. Auch die Geselligkeit soll nicht zu kurz kommen. Am 12. November 2019 findet ein erstes Treffen statt, bei dem wir uns kennenlernen, aber auch schon einmal erste gemeinsame musikalische Erfahrungen machen wollen. Der offizielle Start des Seniorenorchesters ist dann für die 2. Januarwoche 2020 geplant.

Die Organisation für die Gründung des Seniorenorchesters hat Karin Beuting-Lampe übernommen. Interessenten melden sich bitte bei ihr mit Angabe ihres Instruments. Sie erhalten dann einen Fragebogen, mit dem die musikalischen Erfahrungen erfragt werden, damit Christian Braumann für die erste Probe ein passendes Repertoire zusammenstellen kann.

Infos:
Karin Beuting-Lampe
0281/82829
karin@beuting-lampe.de


Die Situation in Wesel

Sind in der Bundesrepublik durchschnittlich 27,7 Prozent der Einwohner mehr als 60 Jahre alt, so liegt die Weseler Bevölkerung mit 30 Prozent sogar noch über dem Durchschnitt und kommt auf mehr als 18.000 Menschen, die 60 Jahre und älter sind. In Wesel und Umgebung gibt es jedoch weder auf kirchlicher noch kommunaler oder vereinsrechtlicher Ebene ein Senioren-Kammerorchester. Diese Lücke will das neue Angebot schließen.

"Wir sind guter Dinge, dass sich genügend Interessen finden", sagt Karin Beuting-Lampe. Und Christian Braumann fügt hinzu: "Ab 15 bis 20 Mitgliedern wäre das Orchester spielfähig."

Karin Beuting-Lampe ist zuständig für die Organisation, Christian Braumann wird die Orchesterarbeit musikalisch leiten.
Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.