Drei spezielle Filmabende im LVR-Museum, im Schloss Ringenberg und im Scala-Kino
„Stücksken Kino“: PopUp-Kultur am Niederrhein

Karin Nienhaus am LVR-Museum.
3Bilder

Das LVR-Niederrheinmuseum Wesel lädt Kunstinteressierte im Rahmen des Projektes „Stücksken Kino“ - ein Pop Up Kino Kulturformat am Niederrhein” zu einem Kinoabend am 28. September um 19:30 Uhr im Vortragssaal des Museums herzlich ein.

Das Projekt wird durch den Kulturraum Niederrhein e.V. gefördert und in Kooperation mit dem Scala
Kulturspielhaus veranstaltet. Es basiert auf der Idee des Pop-up-Museums – eine kurzfristige und provisorische Präsentation – und soll den Kinosaal an ungewohntem Platz aufs Neue entstehen lassen.
In Verbindung mit dem diesjährigen Themenjahr PROVINZ, in dem sich die Museen mit den Römern am Niederrhein, Herrschaftsverhältnissen, Grenzen, Schmuggel und Hinterlandmythen auseinandersetzen, werden passend zu den Ausstellungen an den jeweiligen Programmorten sieben bis zehn Kurzfilme mit einer Länge von fünf bis 30 Minuten gezeigt. Dabei soll eine neue kulturelle Begegnungswelt entstehen, indem mitwirkende Regisseure oder Schauspieler eine besondere Rolle als Gastgeber, Vortragende oder Begleiter der Vorführung übernehmen.
Die Geheimhaltung der genauen Titel der Kurzfilme spielt bei diesem Konzept eine besondere
Rolle. Nur die vier Überbegriffe Kohorte, Herrscher, Grenzen und Hinterlandmythen werden bekanntgegeben. Die Zuschauer lassen sich also auf ein Abenteuer ein.

Das Programm wurde in Kooperation mit dem Niederrhein Filmfestival entwickelt, das am 2. Oktober deutsche und niederländische Filme innerhalb eines Wettbewerbs im Scala Kulturspielhaus in Wesel zeigen wird. Die Programmorte richten sich nach dem Kulturgeschichtlichen Museumsnetzwerk Rhein-Maas. Es werden insgesamt sieben Veranstaltungen im Zeitraum September/Oktober/November stattfinden.
Die ersten drei Filmabende werden vom 28. – 30. September 2021 im LVR-Niederrheinmuseum Wesel, im Schloss Ringenberg in Hamminkeln und im Tuppenhof in Düsseldorf-Kaarst durchgeführt.
Der Einlass erfolgt jeweils um 19 Uhr und die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr. Die Vorführung dauert etwa 90 Minuten.

Der Zutritt ist mit einer kleinen Gebühr von 3 Euro verbunden und aufgrund der derzeitigen Lage nur gegen Vorlage eines aktuellen, negativen Corona-Tests, dem Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung zulässig.
Eine Anmeldung ist erwünscht und erfolgt vorab unter 0176-80176380. Spontane Filmbegeisterte sind natürlich trotzdem gern gesehen  (weitere Infos: https://.scala-kulturspielhaus.de).

Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen