"30 Jahre Grundlagenvertrag" am Montag, 28. September, und "Paris - Ein Buch fürs Leben" am Mittwoch, 30. September
Vorträge über die ehemalige DDR und Paris in der VHS Wesel

Zwei Vorträge bietet die VHS Wesel an: "30 Jahre Grundlagenvertrag" am Montag, 28. September, und "Paris - Ein Buch fürs Leben" am  Mittwoch, 30. September.
  • Zwei Vorträge bietet die VHS Wesel an: "30 Jahre Grundlagenvertrag" am Montag, 28. September, und "Paris - Ein Buch fürs Leben" am Mittwoch, 30. September.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Lokalkompass Wesel

Die VHS Wesel informiert über zwei Vorträge: "30 Jahre Grundlagenvertrag" und "Paris – Ein Buch fürs Leben".

Bei dem entgeltfreien Vortrag "30 Jahre Grundlagenvertrag" am Montag, 28. September, 19 Uhr am VHS-Standort Wesel, handelt es sich um den ganz persönlichen Rückblick eines 'gelernten' DDR-Bürgers, der Zeugnis ablegt über das Leben im real existierenden Sozialismus. Steffen Hering, Jahrgang 1962, berichtet über 27 Jahre Leben in der DDR bis zu deren Ende 1989.
Ein erstes, vorläufiges Resümee: „Es gab ein richtiges Leben im falschen, das aber beendet ist.“

Seit 1992 lebt der Referent als 'Wossi' im Westen, zunächst in Dortmund und Witten, bevor ab 1999 Duisburg sein Lebensmittelpunkt wurde, von wo aus er als freier Dozent in unterschiedlichen Kontexten unterwegs ist.

"Paris - Ein Buch fürs Leben"

Unter dem Titel "Paris - Ein Buch fürs Leben" lädt Wolfgang Schwarzer am Mittwoch, 30. September, um 19 Uhr am  VHS-Standort Wesel, zu einem literarischen Spaziergang durch die Stadt der Lichter ein. Unzählig sind die Bücher, in denen die französische Hauptstadt Protagonistin oder Hintergrund ist. Schriftsteller zieht es hierher, seit 'Schreibfedern' existieren. Ihre Spuren sind überall in Paris zu finden, hier lebt die Geschichte der Literatur und der Literaten.

In diesem Sinne lädt der entgeltfreie Vortrag zu einem Spaziergang durch die Gegenwart und Geschichte einer Stadt ein und vermittelt in Bildern, Texten und Kommentaren das, was der Titel zum Ausdruck bringt: "Paris - ein Buch fürs Leben".

Wolfgang Schwarzer, Romanist, bis 2012 Fachbereichsleiter für romanische Sprachen bei der VHS Duisburg und Mitglied der Deutsch-Französischen Gesellschaft.

Wichtige Hinweise

"Zu Beginn erfolgt eine namentliche Registrierung. Abhängig von der Anzahl der Teilnehmenden kann, muss aber keine Maske während des Vortrages getragen werden.", heißt es seitens der VHS Wesel.
Mehr Infos bei Claudia Böckmann von der VHS Wesel ("centrum", Ritterstraße 10-14).

Autor:

Lokalkompass Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen