Die Entscheidung ist gefallen
Der „andere Martinsumzug“ in Büderich

Am 10. November reitet St. Martin wieder durch Büderich.
2Bilder

Nach vielen Gesprächen und Abstimmungen steht nun fest: Am 10. November reitet St. Martin wieder durch Büderich. Begleitet wird er vom Tambourkorps und der Feuerwehr Büderich sowie der Blasmusik Lackhausen.

Alle Kindergarten- und Schulkinder mit ihren Eltern ziehen dieses Jahr nicht mit, sondern werden gebeten sich mit ihren Laternen im ganzen Dorf an den Straßenrändern zu verteilen, um den Martin dort an sich vorbeiziehen zu lassen. Rund dreieinhalb Kilometer reitet St. Martin durch Büderich, damit ihn alle Besucher mit genügend Abstand voneinander erleben können.

„Ich bin sehr froh, dass wir diese Lösung gemeinsam mit allen Beteiligten gefunden haben, um den Kindern wieder ein Martinserlebnis bieten zu können“, sagt Lisa Hofacker, die Vorsitzende des Martinskomitees in Büderich. „Für einen Martinsumzug mit allen Besuchern hätten wir der Stadt Wesel ein komplettes Hygienekonzept mit Zugangskontrollen vorlegen müssen. Das wäre bei den offenen Straßen in Büderich nicht möglich gewesen“, ergänzt sie.

Deshalb bittet das Martinskomitee nun alle Besucher darum, sich im ganzen Ort zu verteilen. St. Martin reitet am Mittwoch, 10. November gegen 18 Uhr ab dem Parkplatz Petristraße über die Schulstraße zur Winkeling. Dann zieht er über die Garten-, durch die Pastor-Wolf-Wolf-Straße und den Kesselbruck weiter zur Weseler Straße. Hier reitet St. Martin entlang der neu gestalteten, abends sehr schön beleuchteten Platanenallee zur Parkstraße. Von dort geht es durch die Pastor-Bergmann-Straße, dann über den Kesselbruck und die Sebastianusstraße zurück zum Startpunkt. Auf das Martinsfeuer und die Ansprachen am Marktplatz muss dieses Jahr allerdings verzichtet werden.

„Schön, dass unsere Musiker und die Feuerwehr diesen langen Weg gehen, damit wirklich alle Besucher sich im Dorf verteilen und so den heiligen Martin sehen und erleben können“, freut sich Lisa Hofacker und fügt hinzu: „Wir bitten alle Dorfbewohner darum, ihre Häuser mit Lichtern und Laternen zu schmücken, um eine feierliche, stimmungsvolle Atmosphäre zu schaffen.“

Zur Belohnung gibt es in diesem Jahr auch wieder eine Martinstüte. Neu ist, dass die Kindergarten- und Grundschulkinder sie schon morgens in der jeweiligen Einrichtung erhalten, damit kein Gedränge bei der Abholung entsteht. Alle anderen Kinder ab zwei Jahren bis zum sechsten Schuljahr erhalten Gutscheine über die Haussammlung zur Abholung der Tüten nach dem Umzug am Pfarrheim gegen 19 Uhr.

Die Mitglieder des Martinskomitees gehen jetzt wieder von Haus zu Haus und bitten um Spenden, damit die Martinstüten finanziert werden können. Auch die Senioren ab dem 75. Lebensjahr werden nicht vergessen. Sie bekommen die Martinstüte ins Haus gebracht. Das Martinskomitee Büderich freut sich auf eine rege Beteiligung der Dorfbewohner mit ihren Kindern am „anderen Martinszug“. Damit es für alle Teilnehmer ein schöner Abend wird, bitten alle Verantwortlichen darum, die erforderlichen Abstands- und Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten.

Am 10. November reitet St. Martin wieder durch Büderich.
„Ich bin sehr froh, dass wir diese Lösung gemeinsam mit allen Beteiligten gefunden haben, um den Kindern wieder ein Martinserlebnis bieten zu können“, sagt Lisa Hofacker, die Vorsitzende des Martinskomitees in Büderich.
Autor:

Lokalkompass Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen