Vesalia urinalis - oder: Wo seltsame Menschen gern pinkeln und viele Passanten sich aufregen.

Vor  rund sechs Wochen abgebaut: Vesalia hospitalis!
  • Vor rund sechs Wochen abgebaut: Vesalia hospitalis!
  • hochgeladen von Dirk Bohlen

Vermissen Sie die Holz-Skulptur ("Vesalia hospitalis") am Leyensplatz in der Weseler City? Etwa nicht? Mitte September wurde sie (im Beisein der Erschafferin Viktoria Bell) abmontiert und erstmal zur Überarbeitung zum Fachmann abtransportiert. Das mittlerweile morsche Holz wollte anders als die behördlichen Bestimmungen zur Verkehrssicherheit.

Auffällig: Während der Demontage äußerten sich viele Passanten (sinngemäß und gelinde gesagt) in dieser Weise: Gut, dass sie weg ist - sie ist nicht schön und diente als Pissoir. Entscheidungsträger des gastfreundlichen Wesel sollten bei aller Liebe zur Kunst die dominierende Meinung in der Bürgerschaft berücksichtigen, wenn sie darüber befinden, ob die Skulptur wieder an gleicher Stelle positioniert werden soll.

Gedanken dazu: Man muss nicht an alten Kunstobjekten hängen, die ihren Zweck nicht erfüllen, auswärtige Besucher zumindest verwirren (wenn nicht abschrecken) und den Einheimischen völlig schnuppe sind.

Kann man den <a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.lokalkompass.de/wesel/kultur/vesalia-hospitalis-mit-einigen-problemen-demontiert-was-die-passanten-sagten-d980724.html">Leyensplatz</a> nicht lieber aufwerten mit neuer, schönerer Kunst?
Oder einem zeitgemäßen Spielgerät, das statt Wildpinkler junge Familien anlockt? 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen