Auesee: Escherichia coli-Bakterien im Nichtschwimmerbereich / Stadt lässt Werte messen

Wer mit Kindern zum Auesee will, muss vorerst damit leben, dass der Nichtschwimmerbereich nicht freigegeben ist.
  • Wer mit Kindern zum Auesee will, muss vorerst damit leben, dass der Nichtschwimmerbereich nicht freigegeben ist.
  • Foto: LK-Archiv
  • hochgeladen von Dirk Bohlen

Die Pressemitteilung des städtischen Sportamtes kommt recht nüchtern daher. Dort heißt es: Im Rahmen der regelmäßigen Gewässeruntersuchung am Auesee wurde im
Nichtschwimmerbereich eine punktuelle Erhöhung der scherichia coli-Bakterien festgestellt."

Und weiter: Die Wasseruntersuchung des übrigen Strandes ergab eine sehr gute Wasserqualität. Die Ergebnisse wurden der Stadt Wesel heute mitgeteilt.

Am heutigen Freitag wurde eine erneute Beprobung aller Messpunktevorgenommen. Das Ergebnis der Untersuchung wird Anfang kommender Woche erwartet. Alle Beprobungen erfolgen durch ein unabhängiges Sachverständigenbüro.

Als Vorsichtsmaßnahme wird der Nichtschwimmerbereich bis auf Weiteres gesperrt. Andere Strandabschnitte sind von der Sperrung nicht betroffen.Die Stadt Wesel wird über das Ergebnis der Nachuntersuchung berichten, formuliert Rathaus-Mitarbeiter Thorsten Hummel. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen