NAJU verursacht Erdbeben...

Furche ziehen und Pflöcke einschlagen heißt es, bevor die Zaunfolie aufgebaut werden kann.
3Bilder
  • Furche ziehen und Pflöcke einschlagen heißt es, bevor die Zaunfolie aufgebaut werden kann.
  • hochgeladen von Uwe Heinrich

...die Reaktion zahlreicher Regenwürmer auf den Arbeitseinsatz der NAJU deutete zumindest darauf hin. Fluchtartig hatten sie ihre Bodenverstecke verlassen und wanden sich am Straßenrand entlang und über den Asphalt der RWE-Straße. Was ist da am Samstag wohl passiert?
Nichts Schlimmes natürlich - die NAJU war nur ausgerückt, um am Amphibienschutzzaun im Aaper Busch einen Abschnitt zu erneuern und auf die baldige Ankunft von Erdkröte und Co. vorzubereiten. Hierzu mussten die jungen Naturschützer kräftig ihre Spaten schwingen, denn an der RWE-Straße ist der Untergrund mit Bauschutt und Schotter durchsetzt. Der Folienzaun muss im Boden verlegt werden, damit die Amphibien nicht einfach drunterher kriechen können und so hieß es für die Jungen und Mädchen ordentlich zuzulangen.
Das zwang die nützlichen Krabbler an die Erdoberfläche. Die Kids erinnerten zwar Berichte aus dem Fernsehen, wonach Regenwürmer als Vorboten von Erdbeben ans Tageslicht kommen. Aber dass ihre Arbei mal als Erdbeben missverstanden werden könnte, hatten sie sich nicht vorstellen können. Kurzerhand sammelten sie die Würmer ein und brachten sie iin den sicheren Wald und schon ging es weiter.
Nach zwei Stunden Plackerei waren ca. 70 Meter Schutzzaun neu gebaut bzw. repariert - und die Regenwürmer haben wieder ihre gewohnte Ruhe.

Autor:

Uwe Heinrich aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.